Newsticker

Weltweit mehr als eine Million nachgewiesene Coronavirus-Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Nach 25 Jahren spielt Skaos wieder in Waltenhausen

Waltenhausen

18.07.2019

Nach 25 Jahren spielt Skaos wieder in Waltenhausen

Skaos treten am Freitag um 24 Uhr beim Ackerbeat in Waltenhausen auf. Sie waren dort schon vor 25 Jahren zu Gast.
Bild: Georg Drexel

Neben den Lokalmatadoren von Skaos und Love Machine aus Düsseldorf ist mit elf Bands wieder einiges geboten beim Ackerbeat in Waltenhausen.

Nach fast einjähriger Vorbereitungszeit und zwei Wochen Aufbauzeit findet am Freitag und Samstag wieder das Ackerbeat mit internationaler Besetzung statt. Neben Titus Probst aus Graz, auch als Synthe Kurt bekannt, oder Baits aus Wien verzaubern am Freitag die preisgekrönten Love Machine aus Düsseldorf das Publikum bevor Skaos die Bühne mit neuer Lichtanlage um 24 Uhr zum Kochen bringt. Einlass ist Freitag ab 18 Uhr.

Auf dem Ackerbeat gibt es wie immer Bands mit Zukunft zu sehen und hören. So haben hier schon „die Nerven“ gespielt, die dieses Jahr einer der Headliner beim Kosmanautfestival waren. Love Machine aus Düsseldorf sind mit ihrem psychedelischen Rock schon eine Größe auf dem Musikmarkt und kommen mit mehreren Alben im Gepäck. Sie bringen ihren neuen Song „Valentino“ mit, dazu gibt’s natürlich Pizza. Am späten Freitagabend dann der erste Auftritt von Skaos auf dem Ackerbeat, nachdem sie schon vor 25 Jahren bei einem der Feste in Waltenhausen aufgetreten sind.

Die Lokalmatadoren geben ihr einziges Sommerkonzert in der Gegend auf der Wiese zwischen Krumbach und Waltenhausen, die von dem musikbegeisterten Organisatorenteam wieder zu einem traumhaften Festivalgelände verwandelt wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Freemangroup, eine Funkjazzrockformation um Michael Käuffer, eröffnet den Samstag und nach den Stereons mit bestem Gitarrenrock aus Neuburg/Donau, betreten die aus Ärzten bestehenden n.e.t.t.o. aus Memmingen mit jazzigen Einflüssen die Bühne.

Baits aus Wien sind auch dabei

Baits aus Wien mit ihrer charismatischen Sängerin haben sich ganz dem Independent Rock verschrieben, ebenso wie LivLars aus Düsseldorf, die Newcomer des Festivals, die neben den langsamen Ferrari aus Ulm auf der Zeltbühne auftreten.

Bloody Pressack bringen die Gäste mit Reggae und Hip-Hop zum Tanzen, wofür auch „Dein Ernst“, deren Sänger frisch geehrt aus München anreist, bekannt sind, bevor die Legende („Synthe Kurt“) Titus Probst aus Graz sein gerade veröffentlichtes Album präsentiert.

Neben den Forellen aus dem Räucherschrank gibt’s unter anderem Burger und vegetarische Wraps, Waffeln und Pizza, außerdem eine Limonadenbar und Biobier aus dem Allgäu. (pm)

Das komplette Lineup mit Hörproben gibts auf www.ackerbeat.de, dort gibt es auch noch die letzten Tickets für das Musikfestival.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren