Newsticker

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat sich mit Corona infiziert
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Nach Ausweichmanöver landet Auto im Graben

Ziemetshausen

30.09.2019

Nach Ausweichmanöver landet Auto im Graben

Wegen eines Wildunfalls wurde die Polizei zur B 300 zwischen Krumbach und Edenhausen gerufen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Außerdem hatte sich die Krumbacher Polizei mit einer ungewöhnlichen Autopanne und einer Unfallflucht zu befassen. 

5000 Euro Schaden und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, frühmorgens um 4.50 Uhr sich auf der B 300 kurz vor der Ausfahrt nach Muttershofen ereignet hat. Wie die Polizei berichtet, war ein 25-Jähriger auf der B 300 in Richtung Augsburg unterwegs. Am Unfallort wich er laut Polizei einem Tier aus. Sein Wagen geriet dadurch ins Schleudern und im weiteren Verlauf auf das Bankett. Dadurch drehte sich der Pkw und kippte auf die Fahrerseite. Das Unfallfahrzeug kam im Graben zum Liegen und musste abgeschleppt werden. Der 25-Jährige wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Auto verliert linkes Vorderrad

Abgeschleppt werden musste am Montag gegen 0.20 Uhr ein Auto wegen einer ungewöhnlichen Panne auf der B 300 zwischen Edenhausen und Krumbach. Wie die Polizei mitteilt, war ein 45-Jähriger mit seinem Pkw auf der B 300 von Krumbach nach Edenhausen unterwegs und hörte während der Fahrt seltsame Geräusche. Diese veranlassten ihn, bei Edenhausen zu wenden. Auf der Rückfahrt verlor er sein linkes Vorderrad und der Wagen kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Kleintransporter fährt Auto an – Fahrer haut ab

Einen Schaden von rund 2500 Euro ist entstanden bei einem Verkehrsunfall am Sonntag in Krumbach. Nach Mitteilungen der Polizei hatte ein 32-Jähriger hatte seinen BMW ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Burgauer Straße geparkt. Gegen 18.50 Uhr beobachtete Zeuge wie ein Kleintransporter mit der rechten Fahrzeugseite den geparkten BMW zwei Mal touchierte. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, so die Polizei. Im Rahmen einer Fahndung konnte das Verursacherfahrzeug geparkt aufgefunden werden. Über weitere Ermittlungen wurde auch dessen 44-jähriger Fahrer festgestellt. Diesen erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren