Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neuburg/Kammel: Unbekannter bricht Wohnwagen auf und haust darin

Neuburg/Kammel
15.11.2020

Unbekannter bricht Wohnwagen auf und haust darin

Die Polizei ermittelt wegen eines Wohnwagenaufbruchs in Neuburg/KAmmel
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ziemlich unordentlich fand ein Wohnwagenbesitzer sein Fahrzeug beim Nachschauen vor. Außerdem erwischte die Polizei einen Klamottendieb und muss eine Sachbeschädigung bearbeiten. Was im Einzelnen passiert ist.

Einen Wohnwagen aufgebrochen und dort wohl auch gehaust hat ein Unbekannter in Neuburg an der Kammel. Wie die Polizei berichtet, stellte der Eigentümer des Wohnwagens, der in der Schrebergartensiedlung in der Ellerbachstraße stand, am Samstagabend fest, dass das Fahrzeug im Laufe der vergangenen 14 Tage aufgebrochen worden war und sich der bislang noch unbekannte Täter dort häuslich eingerichtet hatte. Neben zahlreicher, offensichtlich benutzter Kleidung, fanden die Beamten auch Betäubungsmittelutensilien. Des Weiteren befanden sich auch Reste von Essenbestellungen im Wohnwagen. Der Schaden am Wohnwagen beträgt rund 200 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an, heißt es im Bericht weiter. Zeugen, welche diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter Telefon 08282/905-0 zu melden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.