1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neuburg hat wichtige Weichen gestellt

Neuburg

20.12.2016

Neuburg hat wichtige Weichen gestellt

Eine Entscheidung über die Nutzung des ehemaligen Gasthofes Adler in Langenhaslach steht im kommenden Jahr an.
Bild: Dieter Jehle

In seiner Jahresbilanz blickte Bürgermeister Rainer Schlögl darauf, welche Projekte für Neuburg 2016 wegweisend waren.

14 Sitzungen des Marktrates, vier Ausschusssitzungen, 39 Bauanträge und 84 Wünsche und Anträge aus der Mitte des Markrates lautet die zahlenmäßige Bilanz von Bürgermeister Rainer Schlögl. Der Jahresrückblick des Neuburger Rathauschefs in der jüngsten Marktratssitzung viel dementsprechend umfangreich aus.

So stellte der Marktgemeinderat die Weichen für das neue Dorfgemeinschaftshaus und die Sanierung des ehemaligen Gasthauses Stern in Wattenweiler. „Wir fassten den Beschluss zur Durchführung der Maßnahme, stimmten dem Heizungs- und Lüftungskonzept zu und entschieden über die Größe der künftigen Versammlungsstätte“, so Schlögl. Startschuss der Baumaßnahme wird Anfang 2017 sein. In der „alten Schule“ in Edelstetten wurden die Toiletten saniert und die Heizung umgebaut. Die Wärme wird von der örtlichen Biogasanlage bezogen. In der Veranstaltungshalle (Alte Turnhalle) in Neuburg und in der ehemaligen Schule in Langenhaslach wurde ebenfalls die Heizungstechnik erneuert. Seit Jahren sorgt der ehemalige Gasthof Adler (Huber-Haus) in Langenhaslach für Gesprächsstoff. In einem ersten Schritt beschlossen die Markträte ein Nutzungskonzept mit Kostenschätzung erstellen zu lassen. Eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise, ob Abriss oder Sanierung, soll in 2017 erfolgen.

Arbeiten für Gemeindeentwicklungskonzept abgeschlossen

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzeptes als Handlungsleitfaden für den Marktgemeinderat startete ebenfalls in diesem Jahr. Die Arbeitskreistätigkeit ist mittlerweile abgeschlossen. Die Ergebnisse werden jetzt zusammengeführt und im ersten Halbjahr 2017 der Bevölkerung vorgestellt.

Unimog und Pritschenwagen erhielt der Bauhof. Die örtlichen Feuerwehren wurden mit Digitalfunk ausgerüstet, für die Freiwillige Feuerwehr Edelstetten eine Tragkraftspritze beschafft. Neue Gesichter prägen das Personal in der Verwaltung. Mit Markus Dopfer kam ein neuer Kämmerer, Anni Böck und Karin Zecha teilen sich die Aufgaben im Einwohnermeldeamt. In Wattenweiler entstanden im Baugebiet „Bei der Gasse“ neue Bauplätze, der Bebauungsplan „Äußere Schlucht“ in Neuburg wurde auf Wunsch eines Bauwerbers den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Der Bau des Rad- und Gehweges von Langenhaslach nach Naichen ist fertiggestellt und die Genehmigung zur Errichtung eines Funkmastes bei Neuburg erteilt. Der Breitbandausbau ist in allen Ortsteilen abgeschlossen. In der Straße „Am Plätzen“ unterhalb des ehemaligen Anwesens Hehl entstehen öffentliche Parkplätze, der benötigte Grund konnte erworben werden. Der Wasserlieferungsvertrag zwischen dem Zweckverband zur Wasserversorgung der Kammelgruppe und dem Markt Neuburg wurde erneuert und somit die Wasserversorgung für die Bevölkerung sichergestellt. Zweiter Bürgermeister Otto Bader dankte Schlögl und dem gesamten Rathausteam für die geleistete Arbeit. Der Jahresrückblick habe gezeigt, dass ein umfangreiches Programm bewältigt und viele Aufgaben erledigt werden konnten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren