Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neues Ebershauser Baugebiet nimmt konkrete Formen an

Eberhausen

01.11.2019

Neues Ebershauser Baugebiet nimmt konkrete Formen an

Nach dem bisherigen Verlauf der Planungen könnten im neuen Baugebiet „Südöstlicher Ortsrand Ebershausen II“ bereits Ende des nächsten Jahres dreizehn Einfamilienhäuser gebaut werden. Auf unserem Bild zeigt Bürgermeister Herbert Kubicek das im Bebauungsplan ausgewiesene Gelände. Rechts der Wirtschaftsweg mit Zufahrt zum Parkplatz und Sportgelände des FC Ebershausen.
Bild: Werner Glogger

Weitere Planungsschritte werden in Ebershausen eingeleitet. Welche Themen noch im Rat behandelt wurden.

Genau vor einem Jahr erfolgte im Gemeinderat die Zustimmung zum Aufstellungs- und Billigungsbeschlussvorschlag durch das Planungsbüro Kling Consult für das neue Baugebiet „Südöstlicher Ortsrand Ebershausen II“, nachdem im Vorlauf von drei Jahren dieses umfangreiche Vorhaben mehrfach besprochen und ergänzt wurde, um eine bestmögliche Lösung zur Grundstückseinteilung, Verlauf der Straßen- und Versorgungseinrichtungen und weiterer Details zu finden.

Das 1,7 Hektar große Gelände grenzt im Süden und Westen unmittelbar an den bestehenden Siedlungsbestand an, im Norden liegen landwirtschaftlich genutzte Flächen und im Osten befindet sich ein Wirtschaftsweg und das Sportplatzgelände. Eine am Ostrand liegende öffentliche Fläche ist als Ökofläche ausgewiesen, auf der eine Streuobstwiese und Sträucher einen natürlichen Abschluss bilden.

Letztendlich sind im Bebauungsplan dreizehn Bauplätze mit einer Größe zwischen 700 und 920 Quadratmeter für Einzelhäuser, aufgeteilt in zwei Bauzeilen, vorgesehen. Nunmehr billigte der Gemeinderat die Erschließungsplanung und beauftragte das Planungsbüro Kling Consult auf Grundlage der vorgestellten Entwurfsplanung die weiteren Planungsschritte zu veranlassen. Zuvor erklärte Ingenieur Lukas Tretbar vom Planungsbüro anhand einer Präsentation die Grundlagen zur Erschließungsplanung, wie Straßenplanung, Ingenieurbauwerke, (Schmutzwasser, Regenwasser, Trinkwasser).

Neues Ebershauser Baugebiet nimmt konkrete Formen an

Mit der Erschließung der dreizehn Bauplätze sei auch die Anbindung zum Sportplatz sichergestellt, die Ringerschließung im Einklang mit der Topografie umgesetzt und die Wasserleitung im Ringschluss zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung gewährleistet. Somit könne als nächster Schritt die Ausschreibung im November oder Dezember dieses Jahres zur Angebotseinholung an die Baufirmen versendet werden.

Bürgermeister Herbert Kubicek und seine Räte machten aber deutlich, dass die Ausschreibung erst nach nochmaliger Rücksprache mit der Gemeinde erfolgen darf, was aber keine Verzögerung des weiteren Fortgangs bedeute.

Noch im Dezember 2019

Kubicek ist zuversichtlich, dass die aufgezeigte Terminplanung nach der erwähnten Ausschreibung, die Vergabe der Bauleistungen noch im Dezember 2019 und der Baubeginn im Frühjahr, frühestens ab März 2020 eingehalten werden kann. Bis Herbst 2020 sollen die Erschließungsmaßnahmen abgeschlossen sein. In Anbetracht der zur Zeit regen Bautätigkeit nimmt Kubicek an, dass danach auch in Ebershausen das Baulandangebot angenommen wird, zumal der Großteil der Grundstücke im Besitz der Gemeinde ist.

Spendenantrag Unter dem Motto „Wunder brauchen Bewunderer“ bittet die Landesvorsitzende von „Donum Vitae“ in einem Schreiben um eine Spende. Die Arbeit des Vereins zum Schutz des menschlichen Lebens wird mit 50 Euro unterstützt.

Gemeindewahlleiter Ohne Einwände stimmte das Gremium der Benennung von Bernhard Finkele als Gemeindewahlleiter und Josef Schregle als dessen Stellvertreter bei der kommenden Kommunalwahl am 15. März 2020 zu. (wgl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren