Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neues Leben in Krumbachs Innenstadt

Krumbach

28.06.2017

Neues Leben in Krumbachs Innenstadt

In der neuen Medi-pro-Filiale im Krumbacher Gesundheitshaus verrichten Jessica Breuel und Roland König letzte Arbeiten.
2 Bilder
In der neuen Medi-pro-Filiale im Krumbacher Gesundheitshaus verrichten Jessica Breuel und Roland König letzte Arbeiten.
Bild: Hans Bosch

Mit Medi-pro und einem Reisebüro sind auch zwei Gewerbebetriebe ins neue Gesundheitshaus umgezogen.

Es ist Leben im neuen Gesundheitshaus im Zentrum (GiZ) und dies, obwohl an diesem stadtbildprägenden Neubau am Gesundbrunnenplatz noch einige Restarbeiten zu erledigen sind und die offizielle Eröffnung erst Mitte Juli vorgesehen ist. Nach der AOK haben nun auch die Stadtfiliale des Gesundheitshauses Medi-pro und das Reisebüro Hilbert dort ihre neuen Räume bezogen.

Hermann Mayer von der Inhaberfamilie des vor 25 Jahren gegründeten Fachgeschäfts für medizinische Produkte und Sonderernährung gibt zu erkennen, dass der bisherige Standort mit Verwaltung, Logistik und Lagerung am Erwin-Bosch-Ring auch im Verkauf durchaus Vorteile besitzt und deshalb unverändert erhalten bleibt. Gleichzeitig sehen er und seine 38 Mitarbeiter aber in der neuen Filiale die Möglichkeit, das sich ständig vergrößernde Sortiment kundennäher zu präsentieren. Und was noch mehr wiegt: „Wir wollen mit dazu beitragen, die Innenstadt zu beleben und so hoffe ich, dass diejenigen, die mehr Ladengeschäfte in der Innenstadt fordern, auch dort einkaufen.“ Die Aufteilung auf zwei Standorte sei keineswegs einfach gewesen, denn trotz gleichen Personals, gleicher Werkstatt und eines gemeinsamen Lagers mussten sämtliche Zulassungen der Krankenkassen neu beantragt und neue Verträge abgeschlossen werden. Selbst dem kommunalpolitisch seit vielen Jahren aktiven SPD-Stadtrat stellt sich deshalb die Frage: „Wer versteht das noch?“.

Die neue Stadtzweigstelle verfügt neben dem Verkaufsraum über eigene Zimmer zur Anprobe von Bandagen und das Abmessen von Kompressionsstrümpfen. Es gibt gleichzeitig ein kleines Lager für das Verkaufssortiment, das von Hilfsmitteln für die Pflege über kleinere Sport- und Gymnastikgeräte bis zu Blutdruckmessern, Geschirr und Massagematten reicht. Bewusst sei das Warenangebot auf den „täglichen und schnellen Bedarf“ abgestimmt worden. Größere Geräte oder Apparate darunter Pflegebetten, Rollstühle, Liftsysteme und auch die Sondernahrung sind wie bisher im Hauptgeschäft vorrätig. Für Hermann Mayer gilt das in 25 Jahren praktizierte und bewährte Motto: „Wir bleiben vor Ort. Unser Service garantiert bei Bedarf auch schnelle Lieferung und Beratung beim Kunden zu Hause.“

Ebenso weiter ins Stadtzentrum gezogen ist das Reise-Center Hilbert, das mit allen namhaften Reiseveranstaltern eng zusammenarbeitet, wenngleich der Schwerpunkt bei TUI-Reisen liegt. Seit 17 Jahren befand sich das Reisebüro in der Karl-Mantel-Straße, bevor sich Inhaber Josef Hilbert jetzt zum Umzug entschied und damit „ein neues Kapitel in der jungen, wenngleich erfolgreichen Firmengeschichte“ aufschlägt, wie er selbst sagt. Ein zweites kommt hinzu: „Mit dem neuen Standort im GiZ wollen wir noch näher am Kunden sein und zusätzlich unseren Beitrag zur Belebung der Krumbacher Innenstadt leisten.“

Er und seine drei Mitarbeiter verfügen in den neuen Räumen über drei Beratungsplätze, an denen die reisefreudigen Kunden spezielles Wissen über individuelle Fernreisen und Kreuzfahrten erwarten können. Hilbert: „Wir bieten außerdem jährlich mehrere Gruppenreisen in ferne Länder, bei denen wir selbst die Begleitung übernehmen.“ Hinzu kommen verlängerte Öffnungszeiten von Montag bis Freitag durchgehend von 9 bis 18 Uhr und am Samstag bis 12 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren