Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neuwahlen beim Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsverein

Ellzee

23.11.2018

Neuwahlen beim Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsverein

Unser Bild zeigt den 1. Vorstand des Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsvereins (KSK) Ellzee Willibald Kempfle (zweiter von links) zusammen mit Kassierer und Schriftführer Manfred Rittler neben der neu restaurierten Fahne des KSK, die fast 100 Jahre alt ist.
Bild: Ferdinand Bisle

Die Vorstandswahlen bei der Generalversammlung brachten keine Neuerungen. Welches besondere Jubiläum man im Jahr 2019 feiert.

Der Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsvereins (KSK) Ellzee kann im nächsten Jahr Jubiläum feiern. 100 Jahre gibt es den Verein dann schon.

Sehr ruhig verlief die Generalversammlung des Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsverein Ellzee im Anschluss an das Gedenken zum Volkstrauertag. Bei den Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft einstimmig bestätigt. Damit können die bereits begonnen Vorbereitungen zum 100-jährigen Jubiläum im Jahre 2019 kontinuierlich fortgesetzt werden.

Wie 1. Vorstand Willibald Kempfle berichtete, wurde entsprechend dem Beschluss der Mitgliederversammlung im letzten Jahr die Vereinsfahne bereits restauriert. Sie stammt aus dem Gründungsjahr 1919 des Vereins und stellt deshalb einen besonderen Wert dar. Bei der Gemeinde Ellzee bedankte er sich für die finanzielle Unterstützung und das Grußwort von 2. Bürgermeisterin Gabi Schmucker.

Festgottesdienst und Festakt

Mit einem Festgottesdienst und anschließendem Festakt im Sportheim Ellzee soll am 19. Mai 2019 das 100-jährige Jubiläum des KSK Ellzee gefeiert werden.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig wiedergewählt. Es sind: 1.Vorstand: Willibald Kempfle; 2. Vorstand: Rainer Botzenhart; Kassierer und Schriftführer: Manfred Rittler; Beisitzer: Georg Schmucker. Alle stammen aus Ellzee. Die anwesenden Mitglieder waren einstimmig für eine angemessene Anpassung des schon über viele Jahre geltenden Mitgliedsbeitrages.(zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren