Newsticker

Kanzler Sebastian Kurz: Österreich will kein Après-Ski in der neuen Ski-Saison

18.07.2010

Party um die Welt

Nicht nur als "König von Mallorca" begeistert Allrounder "Wolle".
3 Bilder
Nicht nur als "König von Mallorca" begeistert Allrounder "Wolle".

Deisenhausen Die Bühne bebt, jüngere und ältere Besucher singen, klatschen, schunkeln und tanzen, das Festzelt beim Sportplatz wird international. Die Band Allgäupower macht es möglich. Bei ihrer "Party um die Welt" zum Bezírksmusikertreffen und den Feierlichkeiten zu 175 Jahren Blasmusik in Deisenhausen haben die sechs Männer aus dem Ostallgäu leichtes Spiel, ihr Publikum bei Laune zu halten. Denn sie nehmen es mit auf eine musikalische Reise quer über den Globus.

"Wer schlappmacht, kann nach Hause geh'n", heißt es im Text des Eröffnungsliedes. Von den vorwiegend in Dirndl gekleideten Mädels und schon gar nicht den ebenso feschen Burschen denkt niemand daran - im Gegenteil. Nach 22 Uhr füllt sich das Zelt immer mehr. Der Erkenntnis, dass die sechs Männer mächtig Spaß haben bei dem, was sie auf der Bühne tun, kann sich kein Zuschauer entziehen. Schnell springt der Funke aufs Publikum über und verleitet auch den müdesten Gast zum Mitmachen.

Die mit dem "Böhmischen Traum" und einem Schunkellied eröffnete Reise fesselt. Nachdem das Sextett bekannt hat, dass es ein "Hirtenmadel" nicht mag, dürfen Jenny und Theresa unter Beweis stellen, wie schnell sie den zur Band gehörenden bayerischen Akkordeon-Meister an- und ausziehen können. Natürlich spielte Thomas ("Racker") nebenher, was die Tasten und Knöpfe seines Instruments hergaben. Dass Allrounder "Wolle" ein stattliches Gewicht auf die Waage bringt, stört angesichts seiner grandiosen Gesangsleistung keinen Besucher, wohl aber die Band-Kollegen. Anstatt Schokolade und "Himbeereis zum Frühstück" zu genießen, darf er auf dem Radl strampeln, sich gemeinsam mit dem Publikum "auf und nieder" bewegen und einen "Ententanz" auf die Bühne bringen.

Und schon gehen alle "Hände zum Himmel". Per Fliegerlied reist Allgäupower nach Österreich, um dort zu bekennen: "I bin a Steirer Bua" und wieder heim nach "Fürstenfeld" zu kommen. Ausgestattet mit Schaufel, Besen und Mistgabel bringt die Party-Band auch den Super-Titel auf die Bühne, mit dem sie im Jahr 2008 bei der RTL-Sendung "Das Supertalent" den gesamten deutschsprachigen Raum erobert hat: "Bauer sucht Frau".

Weiter geht die mit originellen Showeinlagen gespickte Allgäupo-wer-Party in internationaler Mischung über den "Traum von Amsterdam" und den "König von Mallorca" zu den "Country Roads", auf denen sich "Wolle", "Beri", "Reiner", "Andi", "Mampfi" und "Ra-cker" ebenso musikalisch zu Hause fühlen wie das begeisterte Publikum im Deisenhauser Festzelt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren