Newsticker

RKI meldet 18.633 Neuinfektionen und 410 weitere Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Polizei findet bei Kontrolle eingepferchte Katzen in der Ladung

Leipheim

29.10.2017

Polizei findet bei Kontrolle eingepferchte Katzen in der Ladung

Die Polizei hat bei einer Kontrolle eingepferchte Katzen gefunden.
Bild: Alexander Kaya (Alexander Kaya)

Die Tiere mussten in zu kleinen Boxen und in eigenen Ausscheidungen liegend ausharren. Die Polizei nahm sie mit zur Dienststelle - um sie zu baden, zu füttern und zu streicheln.

Ein 31-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag mit einem moldawischen Kleinbus mit Anhänger auf der Autobahn A8 Richtung Stuttgart unterwegs gewesen, als ihn eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Günzburg kontrollierte. Bei der Überprüfung der Ladung stellten die Beamten ein klagendes Miauen aus dem Laderaum fest.

In zwei viel zu kleinen Boxen waren vier britische Kurzhaarkatzen eingepfercht. Die Tiere lagen in ihren eigenen Ausscheidungen. Zudem waren die ungesicherten Boxen bereits umhergeschleudert, sodass die Katzen aufeinander lagen. Es konnten keinerlei notwendige Dokumente für die Katzen vorgelegt werden. Der Marktwert der Tiere beträgt nach Angaben der Polizei schätzungsweise 3500 Euro.

Die Katzen wurden sichergestellt und auf der Dienststelle der Polizei in Günzburg gefüttert, gebadet und gestreichelt. Freundlicherweise nahm sich der Tierschutzverein Günzburg der Katzen an und holte diese mitten in der Nacht ab, berichtet die Polizei. Sie ermittelt wegen des Verdachts des illegalen Tiertransports und Tierhandels. Außerdem wurden Beweise festgestellt, die einen gewerblichen Gütertransport nachweisen, und es wurden fünf Personen gewerblich ohne Genehmigung transportiert. Erst nachdem eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Eurobereich hinterlegt war, durfte der Transport weiterfahren, so die Beamten. zg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren