Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Polizei sucht einen Reifenstecher in Krumbach

Landkreis Günzburg

13.01.2021

Polizei sucht einen Reifenstecher in Krumbach

Immer wieder werden in Krumbach Reifen zerstochen. 
Bild: Christian Kruppe (Symbolbild)

In den vergangenen Monaten wurden Reifen an neun Autos zerstochen. Außerdem sorgte der Winter für mehrere Unfälle im südlichen Landkreis Günzburg.

Im Verlauf der vergangenen Monate kam es zu mehreren Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen im Krumbacher Stadtgebiet. Seit 1. Oktober 2020 registrierte die Polizei insgesamt neun Straftaten. Die Ermittler gehen aufgrund der Vorgehensweise davon aus, dass diese Taten einer Person zuzuordnen sind. Der bislang unbekannte Täter beschädigt die Reifen der Fahrzeuge mit einem spitzen Gegenstand beziehungsweise einem Messer. Zu einer weiteren Tat kam es in der Nacht zum Dienstag im Bereich der Kalterer Straße.

An einem Pkw zerstach der Unbekannte zwei Reifen. Die Polizeiinspektion Krumbach bittet um Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen unter der Nummer 08282/905-0.

Winter sorgt für Unfälle in Mittelschwaben

Schnee und Glätte: Infolge der winterlichen Verhältnisse kam es in der Region im Straßenverkehr zu Behinderungen und Unfällen. Zwischen Behlingen und Ellzee wurde ein 31-jähriger Pkw-Fahrer leicht verletzt.

Am Dienstagmittag befuhr ein 31-Jähriger mit seinem Pkw die Kreisstraße GZ 1 aus Richtung Behlingen kommend in Richtung Ellzee. Wenige hundert Meter vor Ellzee verlor der Pkw-Fahrer laut Polizei auf der winterglatten Fahrbahn mutmaßlich aufgrund einer den Wetterverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Schnee und Eis haben vielen im Straßenverkehr Probleme bereitet (Symbolbild).
Bild: MN-Archiv

Der Pkw kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 31-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

Eisplatte fällt herab

Am Dienstag, gegen 9.20 Uhr war eine 65-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Wagen auf der B 16 von Niederraunau in Richtung Krumbach unterwegs. Etwa auf halber Strecke begegnete ihr ein Lkw, von dessen Auflieger sich laut Polizei eine Eisplatte löste und auf den Pkw fiel. Hierbei entstand ein Schaden von rund 2500 Euro. Die 65-Jährige konnte lediglich erkennen, dass der Auflieger eine dunkelblaue Folie hatte. Eine Fahndung nach dem Lkw verlief laut Polizei negativ.

Polizei sucht Unfallflüchtigen

Einen Sachschaden von etwa 2000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag, zwischen 13.45 Uhr und 22.05 Uhr am Johannisbrunnen in Krumbach. Der Flüchtige streifte mit seinem Wagen den Kotflügel eines geparkten Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren