Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Scharf ist sein Metier

07.07.2010

Scharf ist sein Metier

Krumbach Ein fahrender Messerschleifer - ein aussterbendes Handwerk, das in unserer Wegwerfgesellschaft nicht mehr gebraucht wird? Könnte man meinen. Doch ein Jungunternehmer aus Krumbach möchte das Gegenteil beweisen.

Seit Juni bietet Reinhard Vikari als mobiler Messerschleifer für Privatpersonen, Metzgereien, Hotels, Restaurants und andere mehr seine Dienste an. Fleischmesser, Tomatenmesser, Brotmesser, Besteckmesser - für alle Schätze in den Küchenschubladen ist er gerüstet. Reinhard Vikari: "Bevor man ein gutes Ding ausmustert, macht es Sinn, es wieder auf Vordermann bringen zu lassen."

Glanz kam in die Augen der Köche eines namhaften Unterallgäuer Hotels, die ihre Schneidwerkzeuge jüngst vom Krumbacher Messerschleifer direkt vor Ort "aufmöbeln" ließen, berichtet Vikari sichtlich stolz. Besonders ältere Menschen, die noch keine Wegwerfmentalität haben, wissen die Dienste des Jungunternehmers zu schätzen. "Hinzu kommt, dass mancher Käufer von Bestecken merkt, dass selbst neue Bestecke nicht so scharf sind, wie sie sein könnten.

Reinhard Vikari jedenfalls schafft es, dass Besteckmesser mit Wellenschliff oder Küchenmesser mit Glattschliff wieder richtig schneiden. Dabei helfen ihm die Spezial-Nassschleifmaschinen in seiner mobilen Werkstatt, mit der er in Süddeutschland unterwegs ist. (rop)

Kontakt Erreichbar ist der Messerschleifer unter Telefon (08282) 5697 oder unter www.scharfe-messer-mobil.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren