Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Schlägerei in der Krumbacher Innenstadt

Krumbach

24.11.2019

Schlägerei in der Krumbacher Innenstadt

Schlägerei zwischen zwei 21-jährigen Männern in der Krumbacher Innenstadt: Dies meldet die Polizei in ihrem Bericht (Symbolbild).
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Die beiden streitende Männer waren stark alkoholisiert. Polizei meldet auch einen Betrugsfall.

Am Sonntag, gegen 4.15 Uhr kam es vor einer Spielhalle in der Krumbacher Innenstadt zu einem Streit zwischen zwei 21-jährigen Männern. Nach Angaben des Geschädigten wurde dieser im Verlauf des Streits von seinem gleichaltrigen Kontrahenten auf die Nase geschlagen. Beim Eintreffen der Polizeistreife hatte der Geschädigte Nasenbluten, musste aber, so die Polizei, nicht ärztlich behandelt werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde auch festgestellt, dass beide streitenden Männer stark alkoholisiert waren.

Betrug:

Eine 22-Jährige verkaufte für 250 Euro ein iPhone über Ebay und wurde vom Käufer angewiesen, dieses nach Serbien zu schicken. Sie erhielt daraufhin laut Polizei eine gefakte Email von PayPal, dass der Käufer ein Premium-Mitglied bei PayPal sei und nur mindestens 500 Euro überweisen kann. Sie solle also 250 Euro an den Käufer überweisen, damit dieser ihr 500 Euro zurücküberweisen kann, was die 22-Jährige auch tat. Als sie vom Käufer erneut angeschrieben wurde, dass er versehentlich 750 Euro überwiesen habe und die 22-Jährige wiederum 250 Euro an ihn zurücküberweisen soll, kontaktierte sie die echte PayPal-Homepage. Dabei erfuhr sie, dass sie Opfer einer Betrugsmasche wurde und erstattete Anzeige bei der Polizei Krumbach. Da derartige Täter meist vom Ausland aus agieren, sind sie kaum zu überführen und die Geschädigten bleiben auf dem Schaden sitzen, schreibt die Polizei.

Unter Drogeneinfluss am Steuer:

Bei einer Lasermessung am Samstag wurde um 15.33 Uhr ein 18-Jähriger mit seinem Pkw auf der B 16 zwischen Niederraunau und Aletshausen mit 133 Stundenkilometern gemessen. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle wurden im Pkw laut Polizei starker Marihuana-Geruch und beim 18-jährigen Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Geldbörse gestohlen:

Am Freitag kam es in der Zeit von 10 Uhr bis 12.10 Uhr in der Mittelschule in Krumbach zum Diebstahl einer Geldbörse. Eine 16-jährige Berufsschülerin bewahrte diese laut Polizei in ihrer Handtasche auf. Die Handtasche verblieb während der Tatzeit im unversperrten Klassenzimmer. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und eine Bankkarte. Bislang liegen keine Täterhinweise vor.

Wildunfälle:

Ein 36-jähriger Mann fuhr am Samstag, gegen 17.45 Uhr, mit seinem Pkw auf der Straße GZ 25 bei Oberrohr in südliche Richtung und erfasste laut Bericht der Polizei mit der Front ein über die Fahrbahn wechselndes Reh. Das Tier wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo gerade ein 34-jähriger Mann mit seinem Pkw entgegenkam und ebenfalls das Reh überfuhr. An den beiden Pkw entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzt 2500 Euro.

Ebenfalls am Samstag, gegen 17.45 Uhr fuhr eine 27-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Straße GZ 30 von Gaismarkt kommend Richtung Niederraunau. Kurz vor der Einmündung in die B 16 erfasste sie laut Polizei mit ihrem Wagen ein über die Fahrbahn wechselndes Reh. Bei diesem Zusammenstoß mit dem Wildtier entstand am Pkw ein Sachschaden von geschätzt etwa 3500 Euro.

Ladendiebstahl:

Am Samstag, gegen 16.25 Uhr beobachtete der Ladendetektiv in einem Thannhauser Supermarkt in der Bürgermeister-Raab-Straße, wie ein 46-jähriger Mann einen Parfum-Tester im Wert von etwa 23 Euro in seine Jackentasche steckte und den Kassenbereich ohne Bezahlung des Testers durchquerte. Da es sich bei dem Ladendieb um einen ungarischen Staatsbürger ohne Wohnsitz in Deutschland handelte, ordnete die Staatsanwaltschaft die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung an. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren