1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Schmankerlrunde für Senioren in Krumbach

Krumbach

12.07.2018

Schmankerlrunde für Senioren in Krumbach

Copy%20of%20Seniorennachmittag%20LKR%20GZ%2018%20M%c3%a4rz%202014%2022.tif
2 Bilder
Seniorennachmittage wie hier vor einigen Jahren in Burtenbach sind im Landkreis längst zu einer festen Einrichtung geworden. Auch das gemeinsame Essen spielt dabei eine wichtige Rolle. In Sachen gemeinsames Essen wird jetzt in Krumbach eine weitere Aktion auf den Weg gebracht.
Bild: Bernhard Weizenegger

Die Stadt Krumbach bringt einen neuen Mittagstisch auf den Weg. Wie die Planung aussieht.

Essen kann ja bekanntlich viel mehr als nur essen sein. Das gesellige Beisammensein, der gute „Ratsch“ kann bei einem gemeinsamen Essen geradezu wohltuend sein. Auch das ist ein wesentlicher Grundgedanke der neuen Aktion, die die Stadt Krumbach für Senioren auf den Weg bringt.

Jeden dritten Mittwoch eines Monats soll es in einem Krumbacher Wirtshaus einen Senioren-Mittagstisch, eine „Schmankerlrunde“ für Senioren geben. Initiatoren der Aktion sind Johanna Herold (Seniorenbeauftragte des Landkreises), Dr. Josef Langenbach (Seniorenbeauftragter der Stadt Krumbach), Birgit Baumann (Krumbacher Quartiersmanagerin) und Lisa Pletzer (bei der Stadt zuständig für die Seniorenarbeit). Der erste Senioren-Mittagstisch soll am Mittwoch, 19. September, stattfinden.

„Jeder, der gerne kommen möchte, ist beim Senioren-Mittagstisch willkommen“, erklärt Johanna Herold im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Idee für einen gemeinsamen Mittagstisch sei mit den Krumbacher Seniorenklubs abgesprochen. Diese unterstützen das neue Projekt. Wie die Initiatoren berichten, seien sie bereits mit verschiedenen Gaststätten im Gespräch, das Interesse sei groß. Vorgesehen ist in Sachen Essen ein preisgünstiges Angebot und eine „spezielle Auswahl“, Details müssten hier noch geklärt werden, berichten die Initiatoren. Zu klären sei auch, ob für die Senioren ein Fahrservice angeboten werde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In verschiedenen Kommunen, unter anderem in Günzburg, gibt es bereits Angebote wie das jetzt in Krumbach geplante. Viele Senioren kommen hierher, die sonst alleine zu Hause essen müssten.

In einer Zeit, in der die Bindungswirkung von Familien immer mehr abnimmt, ist Einsamkeit für viele ältere Menschen oft ein bedrückender Alltag. Vor Kurzem hat dies auch Martin Neumeier, der Leiter der Kreisaltenheime, im Gespräch mit unserer Zeitung beschrieben: Männer seien von der Einsamkeit tendenziell stärker betroffen, „denn sie pflegen ihre sozialen Kontakte weniger als Frauen“.

Einsamkeit, fehlender familiärer Rückhalt für Senioren: Die Städte und Gemeinden reagieren inzwischen auf eine vielfältige Weise auf diese Entwicklung. Wie Johanna Herold weiter in unserem Gespräch berichtet, soll auch in Krumbach die Seniorenarbeit auf Vereinsebene ausgeweitet und weiterentwickelt werden. Möglicherweise werde es hier im Herbst weitere wichtige Weichenstellungen geben.

Weitere Infos zum Projekt Senioren-Mittagstisch gibt es bei Lisa Pletzer (Seniorenarbeit der Stadt) unter 08282/995380-12.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20clb_21.jpg.tif
Krumbach

Fun & Brass in Krumbach: pure vorweihnachtliche Lebensfreude

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen