Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Schneeglätte und Fahrfehler: Mehrere Verkehrsunfälle im südlichen Landkreis Günzburg

Landkreis Günzburg

07.01.2021

Schneeglätte und Fahrfehler: Mehrere Verkehrsunfälle im südlichen Landkreis Günzburg

Mehrere Unfälle gab es am Dreikönigstag im südlichen Landkreis Günzburg.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

In Krumbach, Mindelzell und Naichen hat es am Mittwoch teils schwere Unfälle gegeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, doch der Schaden ist hoch.

Im südlichen Landkreis Günzburg hat es am Dreikönigstag mehrere Verkehrsunfälle gegeben. Nicht immer war der Wintereinbruch und Schneeglätte der Grund. In Mindelzell etwa schnitt laut Polizei ein 23-Jähriger gegen 16.25 Uhr die scharfe Kurve in der Raunauer Straße und kollidierte deshalb mit einem entgegen kommenden Fahrzeug. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Das Auto des Verursachers musste im Anschluss abgeschleppt werden.

Knapp eine Stunde zuvor war ein 32-jähriger auf der Bahnhofstraße in Krumbach laut Polizei zu schnell unterwegs und geriet wegen Schneeglätte ins Rutschen. Beim Versuch zu bremsen und gegenzulenken brach das Fahrzeug aus und stieß mit einem geparkten Auto zusammen. Bevor das Fahrzeug des Mannes an einem Brückengeländer zum Stehen kam, streifte es noch zwei Bäume. Obwohl sich in dem geparkten Pkw Personen befanden, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 6500 Euro.

Unfall in Naichen: 10.000 Euro Schaden an Auto von 29-Jährigem

Ein weiterer Unfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am Mittwoch in Naichen. Gegen 20.30 Uhr war ein 29-Jähriger auf der Staatsstraße 2024, die durch den Ort führt, unterwegs. Der Mann kam dabei laut Polizei von der Fahrbahn ab, stieß er mit seinem Fahrzeug, in dem noch zwei weitere Personen saßen, gegen eine Straßenlaterne und eine Hecke. Der Unfallverursacher gab an, dass er einem entgegen kommenden Pkw ausgewichen war, der einfach weiterfuhr. Der Schaden an seinem Auto beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren