1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Schriftzug und Wappen für Balzhauser Rathaus

Gemeinderatssitzung

16.02.2018

Schriftzug und Wappen für Balzhauser Rathaus

Der alte Ausleger der ehemaligen Brauer-Gaststätte „Krone“ ist eine echte Rarität. Er soll nach einer Renovierung wieder am neuen Gemeindezentrum Balzhausens in Höhe des Eingangs zum „Bürgertreff beim Strehle“ platziert werden.
Bild: Karl Kleiber

Ratsmitglieder sind uneins über die Beschriftung für neues Gemeindezentrum

Auch kleine Maßnahmen können manchmal zu einem Problem werden, besonders, wenn die Beteiligten nicht gleicher Meinung sind. So war es bei der jüngsten Sitzung des Balzhauser Gemeinderats. Es ging um die zusätzliche Beschriftung des neuen Gemeindezentrums, in dem auch eine Versicherungsagentur untergebracht ist.

Nachdem sich die Gemeinderäte bei der Dezembersitzung nicht über die Beschriftung einig werden konnten, hat Bürgermeister Daniel Mayer die VG-Verwaltung in Tannhausen beauftragt weitere Beschriftungsvorschläge einzuholen. Zur Auswahl standen damals „Rathaus“ oder „Gemeindehaus“. Die 35 Zentimeter großen Buchstaben in matter Bronzeoptik sollen mit der bereits vorhandenen Beschriftung der Versicherungsagentur identisch sein. Zudem soll die Bezeichnung den Suchenden das Finden erleichtern.

Nun stellte der Bürgermeister die zusätzlichen Vorschläge „Bürgerhaus“ und „Bürgerhaus mit Gemeindewappen“ zur Diskussion. Ersterer soll laut Angebot 3600 Euro, letzterer 4200 Euro kosten, wobei das Gemeindewappen in Farbe rechts des Schriftzuges angebracht werden soll (wir berichteten). Zusätzlich erwähnte Mayer, dass er das Amt für Denkmalschutz über die Maßnahme informiert habe, aber noch keine Antwort erhalten habe. Die Zustimmung sei jedoch so gut wie sicher, so der Gemeindechef. Mit 8:3 Stimmen votierte letztendlich das Gremium für den Schriftzug „Bürgerhaus“ mit rechtsseitig platziertem Gemeindewappen in Farbe.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gemeinderat Herbert Wieser wollte zudem noch wissen, ob der Ausleger (Gehänge) des ehemaligen Gasthauses wieder an der Ecke West- und Südseite angebracht werde.

Die „Krone“ habe in der Gemeinde eine lange Tradition und solle nicht in Vergessenheit geraten. Zudem befinde sich an gleicher Stelle eine Mauernische. Er wisse zwar nicht, wie lange diese schon leer sei, aber es gehöre seiner Meinung nach eine Figur hinein.

Dazu berichte Bürgermeister Mayer, dass er bereits mit Ortspfarrer Ludwig Gschwind über dieses Thema gesprochen habe. Dieser erklärte auf Anfrage der MN, dass er als Ehrenbürger Balzhausens eine Bronzefigur des heiligen Vitus stiften werde. Vitus ist der örtliche Kirchenpatron und Schutzheiliger der Brauer. Damit sei der Bezug zur ehemaligen Brauerei hergestellt, die es zu würdigen gelte. Er habe mit Architekt Gerhard Glogger (Balzhausen), der die Gesamtsanierung des Projektes innehat, beraten und mit dem Mindelheimer Bildhauer Georg Bayer einen kompetenten Künstler gefunden, der die Figur zeitnah anfertigen werde.

Zum Krone-Ausleger meinte Zweite Bürgermeisterin Adelinde Baur, dass dieser natürlich wieder angebracht werden solle. Um auf den „Bürgertreff beim Strehle“ hinzuweisen, soll er in Höhe der Eingangstür dieser Gastronomie platziert werden. Dem Vorschlag wurde nicht widersprochen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1105.JPG
Krumbach

Wo Familien in Krumbach Hilfe finden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen