Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland

19.06.2009

Senioren sangen

Behlingen/Ried (pm) - Heimat ist da, wo man geboren ist, meinte Herti Batke zur Eröffnung des Seniorennachmittags in Behlingen/Ried. Sie berichtete ausführlich vom Sudetendeutschen Tag in Augsburg, den sie besuchte. Ganz besonders begrüßte sie die Ehrengäste des Nachmittags, Vorsitzenden der Günztal-Senioren Urban Lecheler mit seinen Begleitern Frieda Müller und Georg Bürzle. Das Gesangsduo Müller/Lecheler, begleitet gekonnt von Georg Bürzle auf dem Akkordeon, trug professionell ergreifende Lieder aus der alten Heimat vor, aufgenommen mit ganz großem Applaus.

Auch Wortbeiträge von Evi Jonscher und Urban Lecheler brachten die Verbundenheit mit der alten Heimat und Erinnerungen an die Kriegs- und Nachkriegszeit zum Ausdruck. Natürlich wollte da auch der Rieder Josef Schütz nicht nachstehen und griff kräftig in die Tasten seiner Harmonika zur Liedbegleitung.

Auch die Behlinger und Rieder Sänger gaben, unterstützt vom Duett Müller/Lecheler, einige Stücke zum Besten. Es sollten jedoch auch die Schwaben nicht zu kurz kommen. So zeichnete Elisabeth Schweidler mit "Wia isch dr Schwaub" ein Charakterbild von diesen, Georgine Rieß erzählte vom "Ernteunfall" und Anni Thoma berichtete in einer Geschichte von Martin Egg von "ra Halba em Maußkruag".

Nach weiteren Gesangseinlagen von Müller und Lecheler, jeweils mit großem Applaus aufgenommen, wurden die Geburtstagskinder des Monats mit Ständchen und Geschenk geehrt. Reich beschenkt wurden auch alle Mütter und Väter nachträglich zu ihren Ehrentagen.

Herti Batke lud während der Sommerpause zu einigen Treffen und Fahrten ein, so zu einer Besichtigung vom Krumbad am 8. Juli und einer Fahrt zur Firma Betz und zum singenden Wirt am 14. Oktober.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren