Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. So steht der Schulverband Balzhausen finanziell da

Verbandsversammlung

14.12.2020

So steht der Schulverband Balzhausen finanziell da

Das Gremium hat den Haushaltsplan sowie die Planung bis 2024 verabschiedet

Balzhausen Im öffentlichen Teil ihrer Sitzung hat die Verbandsversammlung des Schulverbandes Balzhausen – zuständig für die Grundschulkinder aus Balzhausen, Aichen und Ziemetshausen (Ortsteil Lauterbach) – Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das bevorstehende Jahr 2021 und den Finanzplan für 2020 bis 2024 verabschiedet.

Die Satzung weist im Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben je 200300 Euro aus, im Vermögenshaushalt sind dies jeweils 84800 Euro. Für die Berechnung der Verwaltungsumlage wird die Schülerzahl nach dem Stand vom 1. Oktober 2020 (gesamt 98) herangezogen (Balzhausen 51, Aichen 45, Ziemetshausen 2), als Umlage werden so je Schüler 2033,67 Euro festgesetzt. Der nicht gedeckte Finanzbedarf im Verwaltungshaushalt beträgt 199300 Euro, die entsprechend auf die Mitgliedsgemeinden umgelegt werden.

Da die Schülerzahl aus Balzhausen fünfzig überschritten hat, wird die Gemeinde Balzhausen künftig neben Bürgermeister und Verbandsvorsitzenden Daniel Mayer durch eine weitere Person, nämlich Gemeinderätin Michaela Leinweber, vertreten sein.

Personalkosten, Mieten und Pachten sowie anteiliger Sportstättenunterhalt und der Verwaltungskostenbeitrag zur VG-Umlage für den Pakt digitale Schulen im Landkreis Günzburg bilden die markanten Positionen im Verwaltungshaushalt. Mit 25000 Euro schlagen die Anschlusskosten von Glasfaserkabel für schnelles Internet als höchster Posten im Vermögenshaushalt zu Buche. Die Verbandsteilnehmer haben der von Martina Fahrner (VG Thannhausen) vorgelegten Haushaltssatzung, dem Zahlenwerk zum Haushaltsplan sowie der Finanzplanung für 2021 bis 2024 unisono zugestimmt. Der Halbjahresbericht per 30. Juni zum Haushaltsjahr 2020 weist in der Summe 161417 Euro an Einnahmen und 66932 Euro an Ausgaben aus. Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Ziemetshausens Bürgermeister Ralf Wetzel, legte die örtliche Rechnungsprüfung der Jahresrechnung 2019 vor, die Jahresrechnung wird festgestellt und den Beteiligten vom stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Alois Kling einstimmige Entlastung erteilt. Die Anfrage von Aichens Bürgermeister unter Verschiedenes, wie die Aussichten zur Mittagsbetreuung von Grundschülern stehen, beantwortete Rektorin Karin Stadler dahingehend, dass auf eine Anfrage unter den Eltern der Bedarf dafür zu gering ist.

Die letztendlich zur Betreuung anstehenden Schüler werden über die Mittagszeit im Kindergarten Maria Immaculata beaufsichtigt. Im kommenden Frühjahr soll nochmals eine Umfrage zur Notwendigkeit einer Mittagsbetreuung für Grundschüler gestartet werden. (vop)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren