1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Sonniges Finale im Krumbacher Freibad

Krumbach

12.09.2018

Sonniges Finale im Krumbacher Freibad

Copy%20of%2020180912_124741.tif
2 Bilder
Eine wahre Sinfonie in Blau: das Saisonfinale im Krumbacher Freibad am Mittwoch.
Bild: Peter Bauer

Zum Saisonende genießen die Badegäste noch einmal einen fantastischen Spätsommertag. Wie die Planung für das Bad für die kommenden Jahre aussieht.

Der schönste Tag im Krumbacher Freibad? Kein Zweifel, viele würden wohl diesen 12. September nennen. Wolkenlos der Himmel, noch einmal steigen die Temperaturen am Nachmittag auf 28 Grad. Aber es ist nicht mehr die drückende Hitze des Hochsommers, sondern die sanfte Milde des Spätsommers. Und es ist die Melancholie des „letzten Tages“ der Saison. In den Gesprächen am Beckenrand spürt man, wie die Badegäste den Zauber dieser Stimmung genießen. Finale, Saisonschluss im Krumbacher Freibad: Auch Dietmar Müller, Leiter der für das Freibad zuständigen Krumbacher Stadtwerke, ist zufrieden. Rund 80000 Besucher kamen in diesem Traumsommer. Das ist kein Rekord, aber ohne Frage eine ordentliche Zahl.

Die Blicke des Werkleiters richten sich schon jetzt auf das Kommende. Die Bepflanzung auf der West- und Ostseite des Schwimmerbeckens muss in absehbarer Zeit erneuert werden. In diesem Zusammenhang würden auch die drei mit Wasser gefüllten Zugangsbecken zum Schwimmerbecken wegfallen und durch moderne Duschplätze ersetzt, wie es sie bereits an einigen Stellen im Freibad gibt. Die Durchgehbecken würden nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Im Grunde befinde sich in den Becken ja nur abgestandenes Wasser, sagt Müller. Neu gestaltet werden müsse auch die Treppe zwischen Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken. Nach Abschluss der Saison können hier entsprechende Überlegungen sozusagen reifen.

80000 Besucher in der am Mittwoch, 12. September abgeschlossenen Saison: Das ist solide. Aber die Zahl reicht nicht an den Rekordsommer des Jahres 2003 mit 124000 Besuchern an. Dabei gilt der Sommer 2018 als noch „besser“ als der Sommer 2003. Auch Müller kann sich nicht erklären, warum die Zahl 2003 um einiges höher lag. Aber wie gesagt – 80000 Besucher, das gilt als gutes Ergebnis, es sind etwa 8000 Besucher mehr als im Vorjahr 2017. Insgesamt sei die Saison 2018 sehr harmonisch verlaufen. Die anfänglichen Probleme mit dem neuen Kassenautomaten habe man dann doch recht schnell im Griff gehabt. Der Eichenprozessionsspinner an einigen Stellen blieb glücklicherweise sozusagen eine vorübergehende Erscheinung, kleinere technische Probleme wie etwa im Bereich des Planschbeckens hätten den Betrieb nicht ernsthaft beeinträchtigt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Welche Modernisierungen anstehen

Nun richten sich Müllers Blicke auf die Modernisierungen in den kommenden Jahren. Im Winterhalbjahr 2019/20 könnte eventuell die Bepflanzung an der Ostseite des Schwimmerbeckens erneuert werden. 2020/21 könnte dann die Westseite folgen. In absehbarer Zeit ein Thema sei auch die Erneuerung der Umkleidekabinen. Müller rechnet mit Gesamtkosten von rund 50000 bis 100000 Euro. Er hofft in diesem Zusammenhang auf eine Unterstützung durch den Freibad-Förderverein.

Am Mittwoch, dem letzten Saisontag, war bei nicht wenigen Badegästen der Wunsch zu hören, die Saison mit Blick auf das insgesamt schöne Wetter noch ein paar Tage zu verlängern. Doch die Stadt hat wiederholt darauf hingewiesen, dass für die Arbeiten, die jetzt in der Zeit zwischen der Freibad- und der Hallenbadsaison anstehen, einige Wochen nötig seien. Das Hallenbad werde, so Müller, wohl Mitte bis Ende Oktober öffnen. Seit Sonntag geschlossen ist auch das Freibad in Thannhausen.

Lesen Sie auch zum Thema: Krumbacher Freibadgeschichte

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Balzhausen_-_Abbruchhaus_in_der_Jahnstra%c3%9fe_9-18(1)(1).tif
Balzhausen

Abbruch in der Jahnstraße in Balzhausen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden