Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Spatenstich: Ein wichtiges Signal für Ursberg und das Umland

Spatenstich
20.06.2015

Ein wichtiges Signal für Ursberg und das Umland

Spatenstich für das neue Pflegeheim in Ursberg (von links): Geistlicher Direktor Walter Merkt, die Architekten Jochen und Ulrike Jakob, Bürgermeister Peter Walburger, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Ringeisenwerks, Hans-Dieter Srownal, Wilfried Herold, Leiter Zentralbereich Bau und Liegenschaften, Bauunternehmer Steffen Lutzenberger und Gesamtleiter Fachpflege Ursberg, Norbert Baur.
2 Bilder
Spatenstich für das neue Pflegeheim in Ursberg (von links): Geistlicher Direktor Walter Merkt, die Architekten Jochen und Ulrike Jakob, Bürgermeister Peter Walburger, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Ringeisenwerks, Hans-Dieter Srownal, Wilfried Herold, Leiter Zentralbereich Bau und Liegenschaften, Bauunternehmer Steffen Lutzenberger und Gesamtleiter Fachpflege Ursberg, Norbert Baur.
Foto: Stefan Reinbold

Gestern wurde der Bau des neuen Pflegeheims des Dominikus-Ringeisen-Werks offiziell gestartet. 60 Senioren mit und ohne Behinderung sollen hier eine Heimat finden

Der Bagger wühlt sich bereits ratternd durch die feuchte Erde, als sich Vertreter des Dominikus-Ringeisen-Werks, Planer, Bauunternehmer und Bürgermeister Peter Walburger für den Spatenstich für das neue Pflegeheim in Ursberg bereitmachen. Hier soll ein sichtbares Beispiel für gelebte Inklusion errichtet werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.