Newsticker
Schule und Corona: Bayern verschiebt alle Abschlussprüfungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Spende an Vereine und Institutionen

Weihnachten

04.12.2020

Spende an Vereine und Institutionen

Die beiden Vorstandsmitglieder der regional verwurzelten Genossenschaftsbank Helmut Graf (Vorstandsvorsitzender, rechts im Bild) und Uwe Köhler sehen sich als Bankpartner vor Ort – und wollen mit der Spende das Ehrenamt weiter stärken und unterstützen.
Bild: Turek/Raiffeisenbank

125000 Euro Unterstützung durch die Raiffeisenbank Schwaben Mitte

Auch in Zeiten wie diesen spendet die Raiffeisenbank Schwaben Mitte 125000 Euro an rund 180 Vereine, Institutionen und gemeinnützige und soziale Organisationen. „Das starke Herz Schwabens“ umfasst ein dezentrales Geschäftsfeld. Das Einzugsgebiet der 1,6 Milliarden Euro großen Genossenschaftsbank umfasst insgesamt 16 Geschäftsstellen, darunter die fünf Kompetenzzentren Altenstadt, Babenhausen, Bellenberg, Erkheim und Krumbach mit den Geschäftsstellen Babenhausen, Buch, Illerberg-Thal, Kettershausen, Lauben, Neuburg, Niederraunau, Oberegg, Vöhringen, Westerheim und Ziemetshausen sowie weitere 14 SB-Filialen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste dieses Jahr auf die jährlich stattfindende Spendengala in den Kompetenzzentren verzichtet werden. Die Bank will jedoch auch in einem schwierigen Jahr wie 2020 die Region unterstützen und die Verantwortlichen des Ehrenamts ehren, Danke sagen und mit einem vorweihnachtlichen Geldsegen in Form einer Spendenausschüttung in der Gesamtbank in Höhe von 125000 Euro beglücken, so Helmut Graf, der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG.

Es gibt viele Vereine, Kindergärten, Kirchen, Schulen und gemeinnützige Institutionen und Organisationen, denen die Bank mit Spenden ab 250 Euro unter die Arme greift. Aber auch größere Projekte wie beispielsweise der Bau einer neuen Sporthalle mit Mehrzweckraum werden unterstützt. Auch wird Hilfe im sozialen Bereich als sehr wichtig erachtet. So erhält beispielsweise eine regionale Sozialstation und eine evangelische Diakonie ein VR-Mobil, das für Einsatzfahrten zu pflegebedürftigen Menschen genutzt wird.

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ Das Motto von Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist auch nach mehr als 150 Jahren noch aktuell und steht nach wie vor im Fokus der Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren