1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Stadt Thannhausen erhält weitere Tempo 30-Zonen

Thannhausen

12.09.2019

Stadt Thannhausen erhält weitere Tempo 30-Zonen

In Thannhausen sollen Straßen als Tempo-30-Zone ausgewiesen werden. Markierungen auf der Straße sind allerdings nicht rechtsverbindlich. (Symbolfoto)
Bild: Peter Wieser

In der Sitzung ging es auch um rabiate Radfahrer und den Neubau einer Flugzeughalle des Luftsportvereins.

In Thannhausen wird es weitere Tempo 30-Zonen geben – eigentlich war man davon ausgegangen, dass manche davon bereits als solche ausgewiesen seien.

In seiner Sitzung am Dienstag hatte der Bau- und Umweltausschuss einstimmig beschlossen, in der Gabelsberger und der Robert-Bosch-Straße, der Bruckmahd und dem Humboldtweg einen geschwindigkeitsbegrenzten Bereich „Tempo 30“ einzurichten. Schon in Anbetracht, dass viele Kinder dort unterwegs zur Schule seien, wie Bürgermeister Georg Schwarz (CSU) bemerkte. Dasselbe wird im Bereich der Gutenbergstraße gelten.

Radfahrer in Thannhausen fahren teils „wie die Henker“

Vorangegangen war eine gemeinsame Verkehrsschau der Verwaltung mit dem zuständigen Vertreter der Polizeiinspektion Krumbach. Ähnlich verhält es sich im Bereich der St.-Sebastian-Straße, der Einsteinstraße und der Siemensstraße. Dort allerdings hatte sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der engen Straßenverhältnisse die Problematik herausgestellt, wo die erforderlichen Verkehrszeichen aufzustellen seien. Sollte sich dort kein sinnvoller Standort ergeben, wird von einer Tempo 30-Zone möglicherweise abgesehen. Zwar war der Vorschlag einer Markierung auf der Straße gekommen, eine solche sei jedoch nicht rechtsverbindlich. Hans Kohler (CSU) bemängelte, dass immer wieder Fahrradfahrer auf den Gehwegen unterwegs seien. Manche fuhren „wie die Henker“, teilweise zu zweit nebeneinander, dass die Fußgänger oftmals sogar auf die Straße ausweichen müssten. „Wir können kein Bußgeld verhängen“, so Schwarz. Man könne nur die Leute darauf ansprechen, sich entsprechend zu verhalten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Im Hinblick auf eine möglichst sichere Wegeführung vom Stadlerstift in die Innenstadt möchte die Stadt Thannhausen auf dessen Bewohner zugehen und eine solche erörtern. Viele nutzten die zum Teil sehr enge Fahrbahn der Stadlerstraße östlich des Mortainplatzes und dann den Fußweg nördlich der Sparkasse. Als viel sicherer hatte sich bei einer Verkehrsschau der Weg westlich des Mortainplatzes bis zur Christoph-von-Schmid-Straße erwiesen. Eine Ortsbesichtigung vor der Sitzung hatte ergeben, dass es mit Umbaumaßnahmen am Mortainplatz ebenfalls eine Lösung gäbe. Diese jedoch wäre sehr aufwendig, würde dessen Charakter sehr verändern und möglicherweise gar nicht angenommen werden.

Mittelschwäbischer Luftsportverein Thannhausen baut neue Flugzeughalle

Im Vorfeld hatte der Bau- und Umweltausschuss verschiedene Bauanträge behandelt: Der Mittelschwäbische Luftsportverein möchte seine bestehende Flugzeughalle teilweise zurückbauen und durch einen größer dimensionierten Neubau ersetzen. Aufgrund der sich bereits auf dem Gelände befindlichen Gebäude, ohne die der Betrieb eines Segelfluggeländes und Sonderflugplatzes gar nicht möglich wäre, erteilte der Bau- und Umweltausschuss die notwendigen Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplans.

Weiter erfordert das Vorhaben das Verlegen eines sich dort befindlichen Grabens der ohnehin erneuert werden muss. Verlegt werden muss auch der bestehende Wirtschaftsweg.

Dazu hatte sich der Antragssteller bereits in Abstimmung mit der Verwaltung bereit erklärt. Weiter wurde der Nutzungsänderung des Lagerhauses in der Bahnhofstraße in ein Büro das gemeindliche Einverständnis erteilt. Dies sei zu begrüßen, das Gebäude werde in seiner äußerlichen Struktur erhalten und erinnere in seinem Charakter an die Zeit, als Thannhausen noch einen Bahnhof hatte. Ebenfalls zugestimmt wurde der Nutzungserweiterung einer Gewerbehalle der Firma Sonnleitner in der Badstraße.

Mehr aus Thannhausen:

Die jüdische Geschichte von Thannhausen dargestellt

Aus dem warmen Herzen Afrikas nach Thannhausen

Wasserwacht und Co. - Lebensretter sind nicht selbstverständlich

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren