Newsticker
Bund und Länder planen Impfgipfel am 27. Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Thannhausen: Thannhauser Kalender: 8000 Euro für den guten Zweck

Thannhausen
15.01.2020

Thannhauser Kalender: 8000 Euro für den guten Zweck

8000 Euro für den guten Zweck: Darüber freuen sich (von links): Adventskalender-Organisator Peter Vohle, Marlies Breher (Vorstandsvorsitzende der Kinderhospiz-Stiftung), Günter Müller (Rotary-Past President), Peter Bauer (Mittelschwäbische Nachrichten/Kartei der Not) und Johannes Schropp (Vorsitzender des Kinderschutzbundes Thannhausen.
Foto: Kinderschutzbund Thannhausen

Spenden für Kinderhospiz, Kinderschutzbund und die Kartei der Not. Warum die Aktion, die es seit 2015 gibt, so erfolgreich ist. 

Es war ein kleines Jubiläum. Bereits zum fünften Mal brachte Peter Vohle für den Rotary Club Schwäbischer Barockwinkel Thannhausen die große Adventskalenderaktion auf den Weg. Erneut hieß es zum Finale des Jahres 2019 „Gewinnen und Gutes tun“. Auch diesmal kam der Erlös der Aktion wieder dem Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach, dem Kinderschutzbund Thannhausen und der Kartei der Not, dem Hilfswerk unserer Zeitung, zugute. Symbolisch wurden die Beträge jetzt von Peter Vohle, dem Organisator der Aktion, und Günther Müller, Past President (früherer Präsident) des Rotary-Clubs, an Marlies Breher, Vorstandsvorsitzende der Süddeutschen Kinderhospiz-Stiftung, Johannes Schropp, Vorsitzender des Thannhauser Kinderschutzbundes und Peter Bauer (Redaktionsleiter der Mittelschwäbischen Nachrichten und Vertreter der Kartei der Not) übergeben. Alle drei bedankten sich herzlich für dieses außergewöhnliche Engagement. Kinderhospiz und Kinderschutzbund erhalten je 3000 Euro, die Kartei der Not 2000 Euro. Mit insgesamt 8000 Euro gab es bei der jüngsten Aktion einen Rekorderlös.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren