1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Tischtennis: An Thomas Baur kam wieder niemand vorbei

Balzhausen

13.01.2020

Tischtennis: An Thomas Baur kam wieder niemand vorbei

Tischtennis-Vereinsmeisterschaft beim TSV Balzhausen: (von links) Abteilungsleiter Markus Keisinger, Andreas Schütz, Georg Schütz, Peter Weichenmeier, Wilfried Neu, Simon Pickl, Nina Dietmayer, Ramona Neu, Theresa Haugg, Thomas Baur, Christian Haugg, Sebastian Geiger, Josef Baur, Johann Pickl, TSV-Vorsitzende Karola Wieser, Pokalspender Johann Greiner.

Zum 15. Mal wird Thomas Baur Vereinsmeister im Tischtennis beim TSV Balzhausen. So liefen die Konkurrenzen ab.

Thomas Baur ist erneut Tischtennis-Vereinsmeister beim TSV Balzhausen. In der „Königsklasse“ im Balzhauser Tischtennis wurde zunächst in vier Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde gekämpft. In dieser Zwischenrunde qualifizierten sich die beiden Gruppenersten für die Halbfinals. Hier standen sich Thomas Baur und Johannes Keisinger sowie das Brüderpaar Georg und Andreas Schütz gegenüber. Thomas Baur gewann gegen Keisinger mit 3:0-Sätzen. Beim zweiten Halbfinale ging Georg Schütz gegen seinen Bruder Andreas mit 11:8, 11:7 und 15:13 als Sieger hervor.

Im kleinen Finale war Andreas Schütz erfolgreich

Im Finale, das über vier Gewinnsätze ging, hatten Thomas Baur sowie auch Georg Schütz während der gesamten Spieldauer Probleme mit der Annahme der Aufschläge. Linkshänder Schütz drängte durch seine herrlich gezogenen Angriffsschläge Baur immer wieder in die Abwehrposition weit hinter der Platte. So entwickelte sich eine Vielzahl von langen und sehenswerten Ballwechseln während der gesamten Spieldauer. Mit zunehmender Matchdauer behielt Baur mit seinen „Kunstschlägen“ aus der Abwehr heraus immer öfters die Oberhand. Letztendlich führte dies mit einem Satzverhältnis von 4:2 zum Meisterschaftstriumph in einem tollen Finale. Somit heißt der Vereinsmeister 2020 im Senioreneinzel bei der Tischtennisabteilung im TSV zum fünfzehnten Male Thomas Baur.

Im gemischten Doppel gingen vierzehn Paarungen an den Start. Hier wurden die einzelnen Teams nach den Ranglistenplätzen zusammengelost. Die Turnierleitung entschied sich für eine Vorrunde aufgeteilt in zwei Gruppen mit je sieben Doppelpaarungen. Den dritten Platz belegte die Paarung Jonas Braunsteffer/Lukas David. Im Finale besiegte Georg Schütz mit seinem Partner Simon Pickl ihre Gegenüber Thomas Baur und Nina Dietmayer in vier Sätzen (11:4, 11:4, 6:11 und 11:8). Das Team Georg Schütz/Simon Pickl bestieg somit für ein Jahr den Thron des Doppelmeisters beim TSV Balzhausen.

Tischtennis: An Thomas Baur kam wieder niemand vorbei

Konkurrenz auch für Hobbyspieler, Senioren und Damen

Auch heuer hatten die Hobbyspieler wieder ein ansehnliches Feld von zwölf Meldungen zu verzeichnen. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt. Die Gruppenzweiten Christian Haugg und Christian Stummböck bestritten das Spiel um Platz drei. Hier ging Haugg als Sieger hervor. Im Finale mit den beiden Gruppenersten behielt Pickl Johann gegen Sebastian Geiger mit 3:0-Sätzen die Oberhand.

Auf Antrag der „älteren Semester“ wurde auch heuer die Konkurrenz der Ü50 angeboten. Turnierleiter Baur konnte hier leider nur vier Senioren der dritten und vierten Herrenmannschaft an der Platte begrüßen. In der Begegnung um Platz drei besiegte Wilfried Neu mit einem 3:0-Erfolg seinen Bruder Wolfgang Neu. In einem Fünfsatzmatch gewann Peter Weichenmeier gegen Josef Baur das Endspiel.

Bei der Damenkonkurrenz gingen 9 „Mädels“ an den Start. Dritter Sieger wurde hier Ramona Neu gegen Karina Herbert. Vereinsmeisterin wurde Nina Dietmayer die Theresa Haugg in einer spannenden Begegnung über fünf Sätze auf den zweiten Platz verwies.

„Diese zwei Tage Tischtennis pur in unserer schönen Turnhalle mit über 65 Teilnehmern (Jugend und Senioren) waren ein voller Erfolg für die Abteilung Tischtennis und eine tolle Darstellung in der Öffentlichkeit“ so der O-Ton von Abteilungsleiter Markus Keisinger bei der abschließenden Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften. Bei insgesamt fünf Konkurrenzen im Seniorenbereich (Herreneinzel, Dameneinzel, gemischtes Doppel, Herren Ü50 sowie Hobbymeisterschaft) wurden bei der Tischtennisabteilung des TSV Balzhausen die Vereinsbesten gesucht. Abteilungsleiter Markus Keisinger konnte ein sehr gutes Meldeergebnis verzeichnen (insgesamt 43 Damen und Herren). Dank der großen Räumlichkeiten in der Turnhalle an der Krumbacher Straße konnte aber das erforderliche Mammutprogramm vom Turnierleiter Thomas Baur ohne größere Probleme über die Bühne gebracht werden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren