Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Versammlung: Abschied und Neuanfang beim Verein „Liebe sei Tat“

Versammlung
23.04.2019

Abschied und Neuanfang beim Verein „Liebe sei Tat“

Beim Thannhauser Verein „Liebe sei Tat“ gab es Neuwahlen.
Foto: M. Jordan

Johann Geiger gibt aus Altersgründen den Vorsitz ab, Franz Jäckle übernimmt das Amt. Der Verein hat inzwischen mehr als 200000 Euro verteilt

Einen Abschied und einen Neubeginn gab es bei der Mitgliederversammlung des Vereins „Liebe sei Tat“ Thannhausen. Johann Geiger, der den Verein vor zehn Jahren ins Leben gerufen und diesen zu einem unglaublichen Erfolg geführt hat, hat sich aus Altersgründen entschlossen, den Vorsitz abzugeben. Neuer Vorsitzender ist Franz Jäckle. Zuvor jedoch fungierte Geiger noch als Vorstand des Vereins und führte letztmals die Jahreshauptversammlung durch, in der er wiederum betonte, wie viel Armut es auch in Thannhausen und Umgebung gäbe.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.