1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Verzögert sich die Eröffnung der Dreifachturnhalle?

Thannhausen

08.04.2019

Verzögert sich die Eröffnung der Dreifachturnhalle?

20190405_093923.jpg
2 Bilder
In der Dreifachturnhalle in Thannhausen können die Arbeiten derzeit nur teilweise fortgesetzt werden. Durch Verzögerungen bei einer Firma müssen zahlreiche andere Handwerker mit ihren Gewerken warten.
Bild: Christian Gall

Plus Nur in den Nebenräumen wird in der Thannhauser Dreifachturnhalle derzeit gearbeitet. Steht der Eröffnungstermin im Oktober auf der Kippe?

Die Sanierung der Dreifachturnhalle in Thannhausen ist ohne Frage ein Großprojekt. Insgesamt 6,05 Millionen Euro werden in die Hand genommen, um die Sportstätte auf Vordermann zu bringen. Doch bei der Sanierung gibt es Probleme, die den Zeitplan um Wochen nach hinten verschieben könnten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Wie Thannhausens Bürgermeister Georg Schwarz sagt, gibt es Verzögerungen bei einem der Gewerke: „Die Firma, die den Boden der Turnhalle machen soll, ist bisher nicht zur Arbeit aufgetaucht.“ Bereits mehr als eine Woche lang lassen die Handwerker auf sich warten – Schwarz zufolge ist in der Firma auch niemand zu erreichen.

Auch andere Handwerker können nicht beginnen

Das Problem ist, dass durch die Verzögerung beim Hallenboden andere Handwerker noch nicht mit ihren Gewerken beginnen können. „Der Boden ist ein zentraler Punkt, damit andere Arbeiten erledigt werden können, etwa an der Heizung“, sagt Schwarz. Auf diesen Grund stehen die Arbeiten in der Turnhalle derzeit vollkommen still. Nur in den Nebenräumen kann aktuell gebaut werden, etwa in de Sanitärbereichen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Diese unerwartete Verzögerung wirft den Zeitplan für die Sanierung nach hinten – möglicherweise um mehrere Wochen. Ursprünglich war geplant, dass die Halle schon im Oktober wieder für die Nutzung bereitsteht. Doch dieser Eröffnungstermin steht nun auf der Kippe.

Das Thannhauser Schulzentrum mit Dreifachturnhalle.
Bild: Wolfgang Kremser, Mittelschwäbischer Luftsportverein (Archivbild)

Der Sportunterricht der angrenzenden Schulen findet während der Renovierung im Freien statt. „Das war auch einer der Gründe, warum man die Sanierungsarbeiten möglichst in den Sommer gelegt hat“, sagt Schwarz. Auch das Schwimmbad der Schule kann weiterhin normal genutzt werden. Sollten sich die Arbeiten an der Dreifachturnhalle allerdings bis in den Winter erstrecken, müsste die Stadt womöglich umplanen. Wie Schwarz erklärt, bestünde die Möglichkeit, dass Thannhauser Schüler ihren Unterricht in einer Sporthalle in einer der Verwaltungsgemeinschaftsgemeinden wahrnehmen, etwa in Münsterhausen. Allerdings sei diese Lösung etwas unpraktisch, meint Schwarz: „Es dauert natürlich einige Zeit, bis Schüler in die Nachbargemeinde gefahren werden. Durch das Hin– und Zurückfahren bleibt dann nicht mehr viel Zeit für den eigentlichen Unterricht.“

Baubeginn in Thannhausen mehrfach verschoben

Die Sanierung der Dreifachturnhalle hatte sich bereits in der Vergangenheit verzögert. Ursprünglich war geplant, mit den Arbeiten im Herbst 2017 zu beginnen. Doch dadurch wäre die Halle für gleich zwei Winterperioden nicht benutzbar gewesen. Aus diesem Grund wurde der Baubeginn damals um mehrere Monate verschoben.

Über die Kosten des Projekts gab es in den vergangenen Jahren mehrere Diskussionen. Ursprünglich waren Kosten von rund 4,4 Millionen Euro angesetzt. Mehrere Preissteigerungen trieben die Kosten in die Höhe – 5,7 Millionen Euro waren im vergangenen Mai veranschlagt. Inzwischen werden die Kosten mit 6,05 Millionen Euro angegeben.

Weitere Infos dazu:

1,3 Millionen Euro mehr im Etat für Turnhallensanierung angesetzt

Lesen Sie auch unseren Bericht zu weiteren aktuellen Thannhauser Projekten:

Ein „Schmuckstück“ für die Stadt Thannhausen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren