1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Viele Ehrenamtliche treiben den Heimatverein um

Jahreshauptversammlung

29.03.2019

Viele Ehrenamtliche treiben den Heimatverein um

Joachim Böck dankte den ausgeschiedenen Damen Angela Zwick (Mitte), Hilde Haiß (re.) und Gerlinde Flödl (fehlt auf dem Foto) für ihren langjährigen, vielfältigen und für den Heimatverein so wichtigen Einsatz mit jeweils einem ansehnlichen Blumenstrauß.
Bild: Peter Voh

Der Vorstand wurde weitgehend unverändert wiedergewählt

In seinem Jahresbericht bei der Generalversammlung des Heimatvereins Ziemetshausen im Gasthof Adler konnte 1. Vorsitzender Joachim Böck wieder von vielen Veranstaltungen berichten. Neben den monatlichen Museumsöffnungstagen mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen und den traditionellen Veranstaltungen waren die Helfer des Vereins mehr als 60-mal gefragt. 14 Führungen an Wochentagen durch die musealen Einrichtungen im und ums Webereimuseum, vier Schulbesuche oder sechs Kinderkulturtage haben Böck und die Seinen ganzjährig auf Trab gehalten. Annähernd 5000 freiwillige Einsatzstunden sind so zusammengekommen.

„Ohne die vielen ehrenamtlich tätigen Helfer wäre dies nie zu bewerkstelligen“, so Böck und verteilte an diese dickes Lob und ein herzliches Dankeschön. Was ihn besonders freue, ist, dass dieser umfassende Einsatz aller, mit viel Herzblut geleistet und draußen mit Hochachtung anerkannt wird. Und, dass man den zahllosen Besuchern nicht allein wechselnde Ausstellungsgegenstände anbiete, sondern sie vielmehr an einem lebendigen Museum teilhaben lasse. Der Ostermarkt war nur ein Beispiel dafür, habe man doch vor einem Jahr knapp an der Zahl von 1000 Besuchern gekratzt.

Der Kassenbericht fiel erfreulich aus, haben doch ansehnliche Spenden der Familie Stegmann, eine Spende zur Reparatur der Zwirnmaschine (Kosten etwa 8000 Euro) und viele Kleinspenden zur positiven Entwicklung beigetragen. Der Kassenführung wurde vorbildliche und tadellose Arbeit attestiert.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Vor den turnusmäßigen Neuwahlen sprach Zweiter Bürgermeister Michael Maier dem Heimatverein als einem der mitgliederstärksten Vereine der Marktgemeinde mit seinen über 400 Mitgliedern und seiner hohen Anzahl an Veranstaltungen sein uneingeschränktes Lob aus.

Die Wahlen brachten nur geringfügige Veränderungen, die Vereinsspitze wurde einstimmig wiedergewählt. So bleibt Joachim Böck 1. Vorsitzender, auch 2. Vorstand Rudi Liebhaber und Kassenwart Michael Konrad üben ihre Ämter weiterhin aus. Da Angela Zwick ihr Amt als Schriftführerin aufgab, wurde Christiane Klier ihre Nachfolgerin. Auch Gerlinde Flödl und Hilde Haiß standen als Beisitzer nicht mehr zur Verfügung, sodass dem erweiterten Vorstand somit angehören: Bürgermeister Anton Birle, Hans Frank, Waldemar Heppner, Peter Huber, Matthew Nicholson und Heinz Stempfle.

Die ausgeschiedenen Frauen wurden von Joachim Böck mit Dankesworten und jeweils einem großen Blumenstrauß geehrt. Hilde Haiß arbeitete seit 1982 als Chronistin des Vereins und war viele Jahre Schriftführerin sowie mit vielen organisatorischen Sonderaufgaben befasst. Dazu pflegt sie das Blumenbeet am Eingang des Museumsareals. Gerlinde Flödl ist seit zwei Jahrzehnten aktiv in den Heimatverein eingebunden. Neben der unentbehrlichen Arbeit der Werbung für den Verein, Pressearbeiten eingeschlossen, war sie nicht nur organisatorisch auf vielen Feldern tätig und hat neue Impulse gesetzt. Ihre Aktivitäten, die sie mit viel Zeitaufwand und Herzblut vornahm, zogen sich durch das gesamte museale Ensemble, viele Veranstaltungen trugen ihre Handschrift. Wie auch Hilde Haiß steht Gerlinde Flödl dem Verein für Sonderaufgaben weiterhin zur Verfügung. Angela Zwick war etliche Jahre Schriftführerin und Kassiererin, hat die Kassenführung dann in professionelle Hände übergeben, hat sich doch die Zahl der Geschäftsvorfälle in den letzten Jahren vervielfacht. Daneben sind ihre Künste als Kuchenbäckerin ebenso gefragt wie ihr Einsatz beim Bedienen der Gäste.

Neben den monatlichen Museumsöffnungstagen jeweils am 1. Sonntag, den Andachten an der Gregor-Kraus-Kapelle bei Bauhofen und den Wandertagen (Maiausflug, Herbstwanderung) ragen bei den größeren Veranstaltungen in diesem Jahr der große Ostermarkt jetzt am Sonntag, 31. März, und das Jubiläumskonzert der Common Voices am 10. Juli heraus. Die Künstlervereinigung artefakt aus Schwabmünchen, der auch einige heimische Malkünstler angehören, stellt ihre Werke wieder im Webereimuseum aus. Die Vernissage dazu findet am 5. Mai statt. Dazu zeigt der Heimatverein im Sommer eine Ausstellung mit landwirtschaftlichen Gerätschaften und Arbeiten. Im Anschluss an die Versammlung konnten die Besucher anhand von Fotos auf der Leinwand noch einmal wichtige Stationen des Vereinslebens im vergangenen Jahr nacherleben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren