Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Warum in manchen Orten im Landkreis am Wochenende der Strom ausfiel

Landkreis Günzburg

21.01.2019

Warum in manchen Orten im Landkreis am Wochenende der Strom ausfiel

Stromausfall gab es am Wochenende in zwei Regionen des Landkreises Günzburg.
Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Kurzschlüsse in zwei Regionen im Landkreis: Unter anderem waren Teile der Stadt Ichenhausen betroffen, aber auch im südlichen Landkreis ging in manchen Orten zeitweise kein Elektrogerät mehr.

Zack, da war der Strom weg: Am Samstag kam es um 8.49 Uhr zu einem Stromausfall bei Haushalten in Wattenweiler, Elzee und Teilen von Ichenhausen. Ursache dafür war laut Pressemitteilung der Lechwerke eine sogenannte Leitungsauslösung, also ein Kurzschluss, auf der 20kV-Mittelspannungsfreileitung im Bereich zwischen Ellzee und Waldstetten. Die zentrale Netzleitstelle in Augsburg konnte in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter der Betriebsstelle Burgau die Leitung schrittweise wieder in Betrieb nehmen.

Wie die LEW weiter schreibt, konnte bei einer Begehung vor Ort kein Fehler gefunden werden und es gab auch keine Schäden an der Leitung. Nach rund einer Stunde waren die ersten Haushalte wieder mit Strom versorgt, um 10.22 Uhr, so die Auskunft, waren alle Haushalte wieder am Netz.

Stromausfälle: Am Sonntagabend wurde es in Hasberg, Mindelzell und Winzer dunkel

Andere Dörfer traf am Sonntagabend ebenfalls ein Stromausfall. Laut Mitteilung kam es um 18.17 Uhr bei Haushalten in Hasberg, Winzer, Mindelzell und einigen wenigen Haushalten im westlichen Teil von Balzhausen zu einer ungeplanten Unterbrechung der Stromversorgung. Auch hier war eine Leitungsauslösung an einer 20kV-Mittelspannngsfreileitung Ursache für den Ausfall – diesmal an einer Leitung zwischen Mindelzell und Hasberg.

Auch hier konnte die zentrale Netzleitstelle in Augsburg in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter der Betriebsstelle Krumbach die Leitung schrittweise wieder in Betrieb nehmen. Bei einer ersten Sichtkontrolle konnte ebenfalls kein Fehler gefunden werden, es gab keine Schäden an der Leitung. Zur Sicherheit wurde die Leitung am Montag noch einmal einer Kontrolle unterzogen. Nach etwa 30 Minuten hatten erste Haushalte wieder Strom. Um 19.07 Uhr waren laut der LEW Pressemitteilung wieder alle Haushalte mit Strom versorgt. (zg, adö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren