Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Weihbischof Florian Wörner zu Besuch

10.02.2020

Weihbischof Florian Wörner zu Besuch

Weihbischof Florian Wörner bei seiner Predigt in Ursberg.
Bild: Christian Pagel

Viele Begegnungen in Ursberger Gemeinde St. Johannes Evangelist

Am Fest Mariä Lichtmess (Darstellung des Herrn) besuchte der Augsburger Weihbischof Florian Wörner die Ursberger Gemeinde St. Johannes Evangelist und feierte zusammen mit Pfarrer Dr. Joseph Moosariet und Diakon Gerold Hochdorfer die Heilige Messe.

Es war ein lang geplanter Besuch bei der Gemeinde ohne weiteren offiziellen Hintergrund. Aufgrund vieler Begegnungen in den vergangenen Jahren – auch während der Nächte der Kirchen und Kapellen, die im zweijährlichen Rhythmus stattfinden – ist Weihbischof Wörner Ursberg seinen Bewohnern sehr verbunden.

In seiner Predigt erzählte Weihbischof Wörner, wie er als Kind gefragt wurde: „Wem gehörst du?“ Er habe sich damals als kleiner Junge etwas gewundert und dann gesagt: „Ich gehöre Mama und Papa!“ Als Erwachsener sei er froh und glücklich darüber, dass er Gott gehöre, wie es auch in einem seiner Lieblingslieder im Gotteslob zum Ausdruck komme (Nr. 435): Herr, ich bin dein Eigentum. Dies gelte uneingeschränkt für jeden Menschen, am Tag des Gott geweihten Lebens denke er dabei auch besonders an die Ordensschwestern und -brüder, Priester und Diakone.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Anschluss an den Gottesdienst hatten Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung im Kreuzgang des Hauses St. Josef einen kleinen Empfang vorbereitet. Hier gab es für die Mitglieder der Gemeinde die Möglichkeit, den Weihbischof zu treffen und sich im Gespräch mit ihm auszutauschen.

Weihbischof Wörner nahm sich sehr viel Zeit für die Anwesenden und stellte sich in kleinen, immer wieder wechselnden Gesprächsgruppen offen und ehrlich allen Fragen und Anregungen, sodass die Veranstaltung schließlich bis in den Mittag hinein dauerte. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren