1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wenn Menschen im Krumbacher Stadtsaal schweben

Krumbach

12.01.2019

Wenn Menschen im Krumbacher Stadtsaal schweben

Copy%20of%20clb_35.jpg.tif
2 Bilder
Geschmeidig wie eine Katze ließ sich Jennifer Martinez von Maxime Maurice in den Schwebezustand versetzen.
Bild: Claudia Bader

Mit einer atemberaubenden Show von Akrobatik bis hin zur Parodie begeistern Perry & Co. das Publikum. Der Auftritt war auch ein besonderer kommunalpolitischer Abend.

Die Idee scheint genial: Man genießt unbesorgt einige Gläser Rotwein. Hinterher lässt man sich von Perry Paul und seiner Assistentin Eve die Promille „abfackeln“. Nachdem der restliche Alkohol mit Milch neutralisiert wurde, ist man wieder nüchtern. Mit seinem „magischen Alkoholtest“ hat der Zauberer und Bauchredner bei seinem Wintervarieté einen Volltreffer gelandet. Aber auch die von weiteren hochkarätigen Künstlern präsentierten Aufführungen verwandelten den vollen Stadtsaal in eine faszinierende Welt der Magie, Akrobatik und Parodie.

An zwei Abenden konnten die Besucher eine außergewöhnliche Show erleben. Auf acht Rollen unter seinen beiden muskulösen Beinen jonglierte TJ Wheels, vielen bekannt aus der RTL-Sendung „Supertalent“, auf seiner Halfpipe mit Kegeln, Ringen, roten Bällen und einer goldenen Kugel. Aber auch spannende Jonglage und Seilhüpfen auf dem mehr und mehr erhöhten rollenden Brett schienen für den aus Berlin angereisten sympathischen Artisten kein Problem. Eher eine prickelnde Herausforderung, der er sich in der Manier von James Bond ganz cool und lässig stellte.

Vier spontan ausgewählte Männer

Atemberaubende Spannung lag in der Luft, als Perry Paul und Eve vier spontan aus dem Publikum ausgewählte Männer miteinander verbunden auf der Bühne schweben ließen. Zwischendurch, und natürlich ganz ungefragt, streute auch die vorlaute Mauskatze Amadeus immer wieder Kommentare in die Show ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sie galten nicht nur Bauchredner Perry Paul. Auch Bürgermeister Hubert Fischer und seine Kommunalpolitik blieben nicht verschont. Vor allem das Thema „Innenstadtsanierung“ beschäftigte den frechen Amadeus, der sich in Krumbach nach eigenen Worten „wie in Klein-Venedig“ fühlt. Denn vom Marktplatz aus könne man auf den Dogenpalast der Sparkasse sehen und sich nicht weit vom „Glück“ entfernt fühlen. Wenn man dann die Seufzerbrücke der Kammel überquert habe, finde man eine Eisdiele nach der anderen.

Wer mit dem Begriff „Quick-Change“ bisher nichts anzufangen wusste, der ließ sich verblüffen, wie blitzschnell Jennifer Martinez ihre eleganten Outfits wechselte. Und das auch noch choreografisch perfekt zu abwechselnd romantischer oder temperamentvoller Musik. Geschmeidig wie eine Katze ließ sich die attraktive Dame von ihrem Partner Maxime Maurice in den Schwebezustand versetzen, ehe das Paar einen atemberaubenden Nervenkitzel auf die Bühne brachte: Todesmutig legte sich Jennifer in eine Kiste, die Maxime mit 16 langen Schwertern durchbohrte. Als die Künstlerin zum Schluss wieder mit einem charmanten Lächeln aus ihrem Gefängnis herausstieg, erntete sie begeisterten Applaus.

In einer weiteren fesselnden Aufführung durfte das Publikum weltberühmte Stars zwar nicht sehen, aber hören. Denn Parodist und Stimmenimitator Michael Birkenfeld unternahm einen rasanten Streifzug durch die Musikgeschichte. Dabei ließ er Heino, Karel Gott, Julio Iglesias, Peter Maffay, Howard Carpendale, Tom Jones, Louis Armstrong, Peter Alexander und sogar Hans Moser aufleben.

Aber auch als kauziger Udo Lindenberg brachte er die Besucher zum Mitsingen und -klatschen. Zu Höchstleistungen lief Birkenfeld auf, als er die Boygroup „Boyzone“ parodierte und dies gleich in mehreren Stimmen. Der anhaltende Applaus und die Rufe nach Zugabe waren ihm sicher. Nur auf die erwarteten „fliegenden Dessous“ musste der Sänger verzichten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMGP9969(1).tif
Krumbach

Standing Ovations für „Er, Du & Ich“ in Krumbach

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden