1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wichtiger Krumbacher Parkplatz wird befestigt

Krumbach

12.02.2020

Wichtiger Krumbacher Parkplatz wird befestigt

Damit künftig niemand mehr mit seinem Fahrzeug stecken bleibt, soll die noch nicht befestigte Teilfläche des Parkplatzes an der Bahnlinie in der Jochnerstraße gekiest werden.
Bild: Monika Leopold-Miller

Damit parkende Autos in der Jochnerstraße nicht mehr steckenbleiben.

Manchen ist es schon passiert, dass sie auf dem Parkplatz in der Jochnerstraße in Krumbach mit ihrem Fahrzeug stecken geblieben sind. Der Untergrund ist in einem Teilbereich sehr feucht.

Nun will die Stadt Abhilfe schaffen und die noch nicht befestigte Fläche des Platzes für rund 60 Stellplätze kiesen, damit die Fahrzeuge nicht mehr einsinken. Aufgefüllt werden soll mit Recycling-Material. Das sagte Bürgermeister Hubert Fischer in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. Dankbar sei er besonders dem Gewerbe- und Handelsverein, der einen Teil der Kosten übernehme.

Zuletzt bei der Ausstellung KRU im vergangenen Herbst hatten mehrere Autofahrer das Problem, dass sie in den Parkplatz einfahren konnten, jedoch aufgrund der Nässe benötigten sie zum Ausfahren Hilfe. Sie saßen fest.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch bei Veranstaltungen in der Turnhalle des Gymnasiums werde der Parkplatz viel genutzt, sagte Bürgermeister Fischer. Nun soll Abhilfe geschaffen werden. Bäume sollen zwischen den Parkplätzen nicht gepflanzt werden. Man wolle sich die Fläche freihalten für eine eventuelle andere Nutzung, sagte der Bürgermeister.

Hotel Drexel:

Gegen eine Außenreklame mit beleuchteten Buchstaben am Gebäude des Hotels Drexel in der Karl-Mantel-Straße hatten die Mitglieder des Bauausschusses keine Einwände. Jedoch sollte auf einem vorgesehenen Pylon am Gehweg der Hinweis auf den hauseigenen Parkplatz angebracht werden.

Werk- und Lagerhalle:

Keine Einwände gab es im Bauausschuss gegen den geplanten Rückbau des bestehenden Holzlagers und den Ersatzneubau einer Werk- und Lagerhalle in Edenhausen.

Friedhofsmauer:

Ursula Bader (CSU) wies auf den schlechten Zustand der Mauer am Westfriedhof in der Babenhauser Straße hin. Laut Stadtbaumeister Björn Nübel sei die Sanierung bereits geplant und dafür Mittel im Haushalt bereitgestellt.

Parkplatz Kreisklinik:

Zu wenig Parkplätze im Bereich der Kreisklinik, darüber würden viele klagen, so Bader. Das Problem sei bekannt, so Bürgermeister Fischer, aber zum einen sei dafür der Landkreis zuständig, zum anderen seien mögliche Flächen im südlichen Bereich der Klinik nicht in öffentlicher Hand. Es seien bereits Gespräche auf Kreisebene geführt worden und es werde weiter das Gespräch gesucht, betonte der Bürgermeister. (lmm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren