1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wie der Deisenhauser Adventsmarkt zur besonderen Attraktion wurde

Deisenhausen

10.12.2019

Wie der Deisenhauser Adventsmarkt zur besonderen Attraktion wurde

Beim Adventsbasar in der „Alten Schule“ im großen Saal überm Dorfladen in Deisenhausen präsentierten zehn Aussteller, davon neun aus Deisenhausen, ihre kunstvollen Arbeiten wie die Holzarbeiten im Bild zum Beispiel.
Bild: Philipp de Greiff

Welche Besonderheiten die Aussteller in der „Alten Schule“ präsentierten.

Der örtliche Obst- und Gartenbauverein (OGV) veranstaltete am Samstagnachmittag seinen Adventsbasar in der „Alten Schule“ im großen Saal überm Dorfladen in Deisenhausen. Zehn Aussteller, davon neun aus Deisenhausen, präsentierten ihre kunstvollen Arbeiten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die meisten Künstler hatten die liebevoll gefertigten Waren selbst erstellt. Es gab außerordentlich viel Kreatives zu sehen. Die Besucher konnten Adventskränze, Deko aus Papier, gemalte Bilder, Weihnachtsdekorationen aus Holz, wollene Mützen und Socken, Schmuck und Tonarbeiten sowie Marmeladen und Liköre und viele weitere interessante Sachen bewundern und erwerben. Die Vorstandschaft des Obst- und Gartenbauvereins bot selbst gebackene Kuchen und dazu Kaffee an und die Kinder konnten in der Bastelecke Weihnachtsanhänger aus Salzteig bunt bemalen.

Im Anschluss ab 16.30 Uhr lud die Feuerwehr Deisenhausen (FFW) zur Adventseinstimmung auf dem Dorfplatz vor der „Alten Schule“ ein. Dort konnte man den Adventsnachmittag bis in den Abend bei Glühwein, Feuerwurst und Blasmusik ausklingen lassen. Mit dem Besuch des Nikolaus endete der gemütliche Adventsnachmittag und alle Kinder durften sich über ein kleines Geschenk freuen.

Diese vorweihnachtliche Veranstaltung in Deisenhausen, organisiert von OGV und FFW, erfreute sich bester Resonanz, sodass eine jährliche Wiederholung der Veranstaltung gewünscht wird. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren