Newsticker

Bayern: Rund 50.000 Reisende lassen sich freiwillig auf Corona testen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wie die Breitenthaler Schützen sich zum Saisonauftakt schlagen

Breitenthal

15.10.2019

Wie die Breitenthaler Schützen sich zum Saisonauftakt schlagen

Die Schwabenliga-Mannschaft von 1886 Breitenthal: (von links) Tobias Holzheu, Ramona Burghard, Michael Burghard, Michaela Gestle und Stefan Lutzenberger. Bereits in der vergangenen Saison trat dieses Quintett gemeinsam an.
Bild: Martin Gah

Die Luftgewehr-Mannschaft aus Breitenthal kann in den ersten Wettkämpfen nicht vollends überzeugen. Wie es am heimischen Schießstand gelaufen ist.

Der erste Wettkampftag in der Luftgewehr-Schwabenliga Nord war nicht nur der erste Heimkampf von 1886 Breitenthal. Er war auch noch aus einem anderen Grund spannend. Denn dadurch, dass die Nord- und die Mitte-Gruppe der Schwabenliga vereinigt wurden, kam es zum ersten Mal zu einem Landkreis-Derby. Die Gastgeber trafen auf die zweite Mannschaft der BSG Offingen.

Dabei zeigten die Spitzenfrauen der 1886er, Ramona Burghard und Michaela Gestle, auf den Positionen eins und zwei beeindruckende Leistungen. Den beiden glückten gegen Hermann Hins und Armin Pfäffle jeweils zwei 98er-Serien. Damit hängten sie ihre Gegner mit 389:379 und 389:366 ab. Dann allerdings holte der Ersatzschütze Marcus Stricker einen knappen Punkt für Offingen. Entscheidend war dabei seine zweite Serie mit 97:92 (gesamt 378:380) gegen Stefan Lutzenberger. Ähnlich eng ging es zwischen Breitenthals Tobias Holzheu und Jürgen Kohlhepp zu. Bei den letzten zehn Schuss konnte sich dann Kohlhepp mit 96:86 absetzen. So ging das Duell mit 361:359 an Offingen. Damit wurde die Begegnung zwischen Breitenthals Michael Burghard und Matthias Stoll wettkampfentscheidend. Der 1886er lag in den meisten Serien wenige Ringe vor seinem Gegner und gewann das Duell knapp mit 370:363. Die Breitenthalerin Ramona Burghard bilanzierte: „Trotz unserer guten Leistungen auf den Spitzenpositionen ging es bei den unteren drei Duellen eng zu. Aber es hat für uns gereicht“.

Die BSG Offingen II verliert zweimal knapp

Im nächsten Wettkampf ging es für die Offinger gegen den Aufsteiger Frohsinn Binswangen. Auf den Positionen vier und fünf wurde schon früh klar, dass die Punkte an die Binswanger gehen würden. Christian Bühler (375:365) und Annika Wiedemann (385:363) gewannen ihre Duelle souverän. Wiedemann glückte sogar eine 98er-Serie. Auf den oberen drei Positionen war Spannung geboten. Katja Hins holte den ersten Punkt für Offingen in einem Duell auf hohem Niveau. Dabei erzielte sie sogar eine 99er-Serie. Bei ihrem Gegner Jürgen Rehm standen in der dritten Serie immerhin auch 98 Ringe zu Buche (Gesamtergebnis 386:382). Auch Offingens Armin Pfäffle gelang eine 98er-Serie, auch sonst lag er meist um einige Ringe vor seinem Gegner (gesamt 382:377).

Wie die Breitenthaler Schützen sich zum Saisonauftakt schlagen

So wurde das Duell zwischen dem BSG-Schützen Hermann Hins und Elmar Beutmiller wettkampfentscheidend. Der Binswanger konnte sich in der ersten und zweiten Serie einen leichten Vorsprung herausschießen und gewann mit 385:380. „Die beiden knappen Niederlagen für uns gehen in Ordnung. Die Gegner waren in den meisten Duellen etwas präziser als wir. Unsere erkämpften Einzelpunkte können allerdings im Verlauf der Saison noch wichtig werden“, bilanzierte Armin Pfäffle die beiden Wettkämpfe des Offinger Teams.

Einbrüche der Burghards bescheren Breitenthal eine Niederlage

In der zweiten Partie der Gastgeber aus Breitenthal ging es gegen die Wechinger Wörnitzschützen bestreiten. Michaela Gestle konnte ihre Leistung aus dem ersten Einsatz wiederholen und gewann ihr Duell deutlich mit 389:380. Für Breitenthals Tobias Holzheu war es jedoch schon früh klar, dass es sein Duell gegen Daniel Keiling verlieren würde (357:380). Zwischen dem 1886er Stefan Lutzenberger und Katharina Kuhn stand es nach der regulären Wettkampfzeit 383:383. Also musste ein Stechschuss über den Sieg entscheiden. Lutzenberger gewann mit 10:9. Ramona Burghard und ihr Bruder Michael leisteten sich in jeweils einer Serie einen Einbruch und verloren ihre Duelle 375:383 und 373:383. So ging der Wettkampf mit 3:2 nach Wechingen. „Unser Auftritt war ausbaufähig“, bilanzierte Breitenthals Ramona Burghard.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren