Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wiesenbach: Wiesenbacher Hochwasserschutz: Jetzt geht es voran

Wiesenbach
11.09.2019

Wiesenbacher Hochwasserschutz: Jetzt geht es voran

Eine Flutwelle setzte innerhalb von wenigen Minuten Ober- und Unterwiesenbach im Jahr 2013 unter Wasser. Schuld war ein verklauster Dammdurchlass des Schwarzbachs einige Kilometer von Oberwiesenbach entfernt.
Foto: Kaufmann, Landratsamt

Dämme sollen gebaut werden für viel Wasserstaumöglichkeit. Ein Baubeginn ist erst etwa ab den Jahren 2021/2022 vorgesehen. Was im Einzelnen geplant ist.

Es war lange Zeit still um den Hochwasserschutz in Wiesenbach. Jetzt kommt wieder Bewegung in diese Angelegenheit. Nach dem verheerenden Hochwasser im Juni 2013, das den Ortskern von Oberwiesenbach entlang des Schwarzbachs meterhoch überflutete, Bewohner in Lebensgefahr brachte und hohe Sachschäden verursachte, war allen klar, dass etwas unternommen werden muss, um eine erneute Gefährdung auszuschließen. Als Lösung kristallisierte sich bald heraus, dass der im Staatswaldrevier Unterroggenburger Wald gebrochene Damm neu gebaut werden muss und am südlichen Ortsanfang ein weiterer Damm notwendig ist. Eigentümer der Dammfläche im Wald ist der Bayerische Staat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.