Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. „Wir müssen reden“ im Museum

Projekt

14.07.2020

„Wir müssen reden“ im Museum

Welche Rechtfertigung kann es für einen Krieg geben? Diese und ähnliche durchaus schwierige Fragestellungen stehen bei einer Aktion des Lokalforums im Heimatmuseum im Mittelpunkt.
Bild: Marc Hettich

In einer Diskussion in einem neuen Format sollen den Menschen politische und philosophische Themen nahegebracht werden

Nach der langen Corona-Pause möchte das Krumbacher Lokal-Forum am Samstag, 18. Juli, ab 15 Uhr jetzt wieder mit einer Diskussionsveranstaltung durchstarten – getreu dem Motto: „Wir müssen reden“. Während der Corona-Tage hat der Vorstand einen Stapel mit Karten vorbereitet, die politische und philosophische Fragestellungen und Statements enthalten. „Die Regeln sind recht einfach: Die Veranstaltungsteilnehmer werden zufällig in Zweier-Paarungen aufgeteilt. Jedes Paar zieht eine Karte und diskutiert dann anschließend zehn Minuten zum Thema“, erklärt der Vorsitzende Marc Hettich.

Die Paarungen wechseln während der Veranstaltung durch. „Die eine oder andere Regelvariante macht das Spiel noch spannender“, fügt Hettich hinzu. So oder so erwartet die Teilnehmer ein spannender Perspektivwechsel, der zur Horizonterweiterung beiträgt.

Selbstverständlich gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Maßnahmen, Gegenwärtig ist vorgesehen, die Veranstaltung bei hoffentlich guter Witterung im wunderschönen Innenhof des Mittelschwäibschen Heimatmuseums durchzuführen.

„Der Titel ,Re:Denken’ symbolisiert sehr gut, worum es geht: Reden und Denken“, erläutert Hettich, der die Veranstaltung moderieren wird. Die optische Darstellung des Logos, die an eine Antwort/Replik erinnert, wie sie beim E-Mail-Verkehr verwendet wird, unterstreicht den kommunikativen Charakter des Spiels. Die Veranstaltung ist für jeden offen. Nach der langen Corona-Pause sitzt das Lokal-Forum Team schon in den Startlöchern: „Wir freuen uns auf spannende Debatten!“ (zg)

Diskussionsspiel im Mittelschwäbischen Heimatmuseum. Samstag, 18. Juli, Beginn: 15 Uhr. Moderation: Marc Hettich. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte anmelden unter info@lokal-forum.net

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren