Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Zum Start in den Ligapokal: Dem BFV droht ein Terminchaos

Zum Start in den Ligapokal: Dem BFV droht ein Terminchaos

Kommentar Von Alexander Sing
18.10.2020

Dass ausgerechnet jetzt der Ligapokal startet, passt vielen Fußballvereinen nicht. Die Corona-Entwicklungen könnten den gut gedachten Lückenfüller zum Problem machen.

Der Bayerische Fußballverband (BFV) hatte sich im Sommer einen schönen Plan zurechtgelegt: Statt sich dem Stress eines Abbruchs inklusive möglicher Klagen gegen die Wertung der Saison auszusetzen, verlängerte man einfach die unterbrochene Spielzeit um ein Jahr. Um den Mannschaften dennoch Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen zu geben, hob man den Ligapokal aus der Taufe. Der sportliche Wert mag gering sein. Schließlich scheidet in der Vorrunde kaum eine Mannschaft aus und der mit dem Titel verbundene Aufstieg in der Liga ist auch nur für wenige Vereine interessant. Und doch konnte sich eine Mehrheit der Vereine darauf einigen, dass das besser ist, als gar nicht zu spielen.

Doch schon im September wurde der schöne Plan über den Haufen geworfen, als die Staatsregierung den Re-Start drei Wochen später genehmigte als geplant. Statt mit einem Ligapokal im Testspielcharakter zu starten, ging es nun im Kreis Donau doch mit der Liga los, um die gerade ins Rollen gekommenen Teams einen Monat später wieder auszubremsen. Angesichts steigender Infektionszahlen scheint zweifelhaft, dass die Ligapokal-Spieltage wie geplant durchgeführt werden können. Womöglich steht der BFV im Frühjahr vor einem heillosen Terminchaos. Aber das ist wohl immer noch besser, als gar nicht zu spielen.

Lesen Sie auch:

Skepsis zum Start des Ligapokals

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren