Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Zusammen sind sie 250 Jahre aktiv als Musiker

Ehrungen

28.11.2019

Zusammen sind sie 250 Jahre aktiv als Musiker

Dem Konzertmotto „Blasmusik trifft Rock“ entsprechend hüllte noch leichter Nebel auch das Gruppenfoto der geehrten Musiker ein. Unser Bild zeigt vorne von links: Bezirksleiter Franz Alstetter, Alisa Egger, Wolfgang Blösch, Anna-Lena Blösch, Josef Blum, Fritz Blösch, Peter Brandner; hinten von links: Thomas Streicher, 1. Vorsitzender Fabian Horn, Maria Lachenmayer, Josef Gossner, Dirigent Tobias Geywitz und Roland Fischer.
Foto: Werner Glogger

Langjährige Mitglieder der Musikvereinigung Gaismarkt-Niederraunau-Winzer wurden ausgezeichnet

„Ihr habt alles miterlebt und mitgestaltet, was sich im Geschehen der Musikvereinigung Gaismarkt-Niederraunau-Winzer in 40 Jahren ereignet hat, freudige und traurige Anlässe, Konzerte, Freundschaftsbesuche im In- und Ausland, Musikfeste, Jubiläen. Mit Fug und Recht könnt ihr stolz sein, an der fast 200-jährigen Geschichte der Musikvereinigung einen wesentlichen Beitrag geleistet zu haben“. Dieses Resümee zog der 1. Vorsitzende im Musikbezirk 11, Franz Alstetter, als Einleitung zu den Ehrungen, eine der vornehmsten Aufgaben im Allgäu-Schwäbischen Musikbund, im Rahmen des Jahreskonzertes im Krumbacher Stadtsaal. Er zolle allen, auch denen, die noch nicht so lange musizieren, Anerkennung und Respekt, sind sie doch Garanten für Treue, Kameradschaft und Gemeinschaftssinn und Vorbilder für die Jugend. Alstetter bezog sein Lob aber auch auf alle Musiker, die mit „Leidenschaft und Hingabe“ einen wunderbaren Konzertabend gestaltet haben. Die eingangs konzertierende Jugendkapelle habe eindrucksvoll gezeigt, was die jungen Nachwuchskünstler schon gelernt und womit sie das Programm bereichert haben. Unter großem Beifall der Besucher übergab danach Alstetter die vom Präsidenten des ASM, Franz Josef Pschierer, unterzeichneten Urkunden und Ehrennadeln in Gold mit Diamant, sowie die Ehrenkarte des ASM für 40 Jahre aktives Musizieren, sowie Urkunden und Ehrennadeln in Silber für 15 Jahre. Er ermunterte die Geehrten, weiterhin so engagiert wie bisher der Blasmusik und ihrem Heimatverein treu zu bleiben. Neben anerkennenden Worten bezeichnete der 1. Vorsitzende der Musikvereinigung, Fabian Horn, die „Jubilare“ als wertvolle Stützen, auf die man sich immer verlassen konnte. Als Dankeschön für ihr Engagement überreichte er allen ein kleines Geschenk. (wgl)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren