Startseite
Icon Pfeil nach unten
Krumbach
Icon Pfeil nach unten

Attenhausen: Musikverein und Feuerwehr spenden für Betroffene der Hochwasserkatastrophe

Attenhausen

Musikverein und Feuerwehr spenden für Betroffene der Hochwasserkatastrophe

    • |
    • |
    Von links: Johann Graile (Vorsitzender Musikverein Attenhausen), Hans Reichhart (BRK Kreisvorsitzender), Daniel Strobel (1. Vorstand Feuerwehrverein Attenhausen).
    Von links: Johann Graile (Vorsitzender Musikverein Attenhausen), Hans Reichhart (BRK Kreisvorsitzender), Daniel Strobel (1. Vorstand Feuerwehrverein Attenhausen). Foto: Kathrin Halama

    Sinfonische Blasmusik, Werke aus Klassik, Pop und Rock, Filmmusik oder Musical und Märsche: All das bringt das Heeresmusikkorps Ulm auf die Konzertbühne. Anfang Juni waren die Musikerinnen und Musiker zu einem Benefizkonzert in der Kirche St. Otmar in Attenhausen zu Gast. Der Eintritt für die Gäste war frei und eigentlich war geplant, die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf und freiwilligen Spenden für den Musikverein und die Pfarrkirche zu verwenden. Aufgrund der Hochwasserkatastrophe wurde dann kurzfristig entschieden, den Erlös den Betroffenen zu spenden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Attenhausen überlegte sich eine Aktion, um Geld für die Hochwasseropfer zu generieren. Ein Grillfest brachte ebenfalls einen guten Erlös. So konnten die Vorsitzenden des Musikvereins, Johann Graile, und des Feuerwehrvereins, Daniel Strobel, nun einen Gesamtbetrag in Höhe von 2800 Euro an den Vorsitzenden des BRK-Kreisverbandes Günzburg, Hans Reichhart, übergeben. Das Bild zeigt von links: Johann Graile (Vorsitzender Musikverein Attenhausen), Hans Reichhart (BRK Kreisvorsitzender) und Daniel Strobel (Vorsitzender Feuerwehrverein Attenhausen). Foto: Kathrin Halama. (AZ)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden