Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Kommentar: Krumbacher Finanzen: Warum ein Verzicht unausweichlich ist

Krumbacher Finanzen: Warum ein Verzicht unausweichlich ist

Kommentar Von Peter Bauer
21.03.2022

Plus Krumbach hat finanzielle Probleme und auch finanzstärkere Kommunen werden diese bald bekommen. Welche Debatte jetzt keinen Aufschub mehr duldet.

"Auf Sicht fahren", "Projekte auf Eis legen", "ans Eingemachte gehen": Wenn ein Kämmerer so spricht, dann ist zu ahnen, dass die Finanzlage einer Kommune heikel ist. Es sind die Worte von Krumbachs Stadtkämmerer Hubert Bühler in der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses. Er sprach davon, dass Krumbach die aktuell schwierige Situation noch ein bis zwei Jahre überbrücken könne. Aber wenn das fünf Jahre so bleibe, dann werde es schwierig. Krumbach konnte finanziell nie aus dem Vollen schöpfen. Aber nun noch das: Inflation, horrende Preise im Bausektor, steigende Energiekosten – eine solche Entwicklung trifft Städte wie Krumbach besonders hart.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.