Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mindestens elf Tote nach Beschuss von Wohngebäuden in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach/Dresden: Eine Familie, zerrissen durch Krieg und Grenzen – und ihr Weg nach Krumbach

Krumbach/Dresden
11.06.2022

Eine Familie, zerrissen durch Krieg und Grenzen – und ihr Weg nach Krumbach

Nach der Bombardierung vom 13./14. Februar 1945: Blick vom Rathausturm auf die Ruinen der Dresdener Innenstadt.
Foto: Akg

Plus Ein Krumbacher erinnert sich an seine Kindheit und den Bombenangriff auf Dresden. Warum der Vater die Familie heimlich besuchen musste und wie die Ausreise möglich wurde.

Seit Bestehen der sowjetischen Besatzungszone bis zur Aufhebung des Schießbefehls und des Ausreiseverbots Ende 1989 versuchten DDR-Bürger auf verschiedensten Wegen in den Westen zu gelangen. Bei „Republikflucht“ bestand Schießbefehl und diejenigen, die im Vorfeld erwischt wurden, mussten mit hohen Haftstrafen rechnen. Aber auch Bürger, die legal Ausreiseanträge stellten, erfuhren harte Sanktionen, wie Versetzung an einen unattraktiven Arbeitsplatz, wiederholte Verhöre, Reiseverbote und anhaltende Bespitzelung. Mitunter haben diese Erfahrungen von Unterdrückung zu Verletzungen geführt, an denen die Übersiedler bis heute leiden. Erst im vertraulichen Gespräch wird hörbar, welche Spuren diese Erlebnisse hinterlassen haben. Und welche Befürchtungen Menschen, die so etwas erleben mussten, bis heute haben. Deswegen wurde auf Wunsch des Aussiedlers sein Name von der Redaktion geändert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.