Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Neuburg/Kammel: In diesem Garten sind Architektur, Tiere und Pflanzen im Einklang

Neuburg/Kammel
17.05.2022

In diesem Garten sind Architektur, Tiere und Pflanzen im Einklang

Gemüse und blühende Blumen sollen in diesem Segment des Bauerngartens von Harald (links) und Marina Behr gedeihlich nebeneinander wachsen.
Foto: Dr. Heinrich Lindenmayr

Plus Wie die Behrs auf ihrem Grundstück natürlich und nachhaltig wirtschaften und was die Besucher beim „Tag der offenen Gartentür“ in Langenhaslach erwartet.

Energie sparen im eigenen Garten? Unsere Vorfahren setzten das Fundament eines Gewächshauses in den Boden hinein. Die Bodenwärme sorgte dafür, dass das Gewächshaus ohne Beheizung auch während einer eisigen Winterphase frostfrei blieb. Harald Behr nutzte solch ein Wissen, das in Zeiten billigen Erdöls verloren zu gehen drohte. Er baute sein Gewächshaus, wie es unsere Vorfahren getan hätten, denen ein naturnahes und nachhaltiges Wirtschaften noch selbstverständlich war. Das Gewächshaus ist nur eine Facette im sehenswerten Gartenensemble von Marina und Harald Behr. Ihren Garten werden die beiden am „Tag der offenen Gartentür“ am 26. Juni der interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.