Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Acht Titel für die LAZ-Senioren

22.07.2010

Acht Titel für die LAZ-Senioren

Siegte in schwäbischer Rekordzeit für die Altersklasse M 60: Die Sprintstaffel des LAZ Kreis Günzburg. Foto: LAZ
Bild: LAZ

Dasing Bei den Schwäbischen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten in Dasing haben die sechs Teilnehmer aus dem Leichtathletik-Zentrum (LAZ) Kreis Günzburg voll überzeugt. Sie brachten acht Titel und fünf weitere Treppchenplätze mit nach Hause.

Eine der besten Leistungen bei diesen Meisterschaften erzielte Manuela Groß (W 35) aus Niederraunau im Hochsprung mit einer Höhe von 1,51 Meter. Damit schaffte sie die nationale Meisterschaftsnorm. Außerdem holte sie noch zwei weitere Titel über 100 Meter (14,67 Sekunden) und im Weitsprung (4,19 Meter).

Angenehm überrascht hat der Niederraunauer Alois Brandner in der Altersklasse (M 45). Er holte auf der 800 Meter-Strecke eine Zeit von 2:15,99 Minuten und damit den Titel. zudem wurde er Vizemeister auf der 400-Meter-Distanz (1:02,21).

Der Burgauer Michael Schutzbier (M 60) erzielte über 1500 Meter eine Topzeit und siegte in 5:16,63 Minuten. Diese Zeit ist umso höher einzuordnen, da er durch einen Unfall das Training erst vier Wochen vor den Titelkämpfen aufnehmen konnte. Mit seiner Zeit hat er sich klar für die Deutschen Seniorenmeisterschaften qualifiziert.

Acht Titel für die LAZ-Senioren

Der Thannhauser Georg Miller (M 60) gewann über 100 Meter in 14,67 Sekunden und im Weitsprung mit 3,92 Metern. Im Kugelstoßen (5 Kilo) holte er mit 9,45 Metern Rang drei. In der gleichen Altersklasse holte sich der Thannhauser Alfred Kalitschko in Speerwurf (600 Gramm), Kugelstoßen (5 Kilo) sowie mit dem Diskus (1 Kilo) jeweils den zweiten Platz.

Nach vier Jahren Pause stellte das LAZ wieder eine 4 x 100 Meter-Staffel zusammen. Die Wechsel waren so homogen, dass die Stoppuhr bei einer Zeit von 57,76 Sekunden stehen blieb. Diese Zeit bedeutete Schwäbischen Staffelrekord in der Altersklasse M 60 und die Hürde für die Teilnahme an der Deutschen Seniorenmeisterschaft (58,00 Sekunden) wurde ebenfalls eindrucksvoll unterboten. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren