1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Die halbe Liga bibbert um den Klassenerhalt

Kreisliga West

18.04.2017

Die halbe Liga bibbert um den Klassenerhalt

Die Geste von Andreas Buchta passt zum Osterwochenende: Zwar kletterten die Günzburger durch den Derby-Erfolg auf den zweiten Platz, sie vergaben aber eine noch bessere Position durch die Niederlage in Thannhausen.

Wiesenbach und Thannhausen hoffen wieder. Günzburg übernimmt nach Derby-Sieg den zweiten Platz

(1:2): Drei immens wichtige Punkte erspielten sich kämpferisch überzeugende Gastgeber im Mindelstadion. Mit einem Paukenschlag nach nur 60 Sekunden eröffnete der FCG durch Andreas Nerdinger den Torreigen in Thannhausen. Nur eine Minute später glich Arlind Berisha für die TSG aus. Danach wogte das Spiel hin und her. Die TSG traf die Latte, der FCG ins Netz. Kurz vor der Pause brachte Dinc Yahyamurat den Gast per Elfmeter wieder in Front. Doch an diesem Tag gab sich die TSG nicht geschlagen. Kurz nach der Pause glich Arlind Hoti aus. Mit dem schönsten Spielzug des Tages sicherte Michael Müller der TSG mit seinem Tor zum 3:2 (65.) die verdienten drei Punkte.

(2:0): Der Gastgeber sah sich nach Treffern von Timo Czernoch (5.) und Rainer Grimminger (25.) schon auf der Siegerstraße. Doch der Tabellenletzte gab sich nicht verloren und kämpfte sich, begünstigt durch den frühen Anschlusstreffer von Ahmet Cam (47.), ins Match zurück. Lohn der Mühen war der Ausgleich, den Yusuf Celik nach knapp einer Stunde besorgte.

(0:0): Nach einem hart umkämpften Match hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Wohl auch deshalb, weil sie in den zweiten 45 Minuten das aggressive Pressing der Hausherren unterbinden konnten und sich so ein Übergewicht im Mittelfeld erspielten. Ein glückliches Händchen bewies Trainer Jürgen Weizer, der nach 55 Minuten Christian Manke für Thomas Möller einwechselte. Manke erzielte nach 76 Minuten den umjubelten Siegtreffer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:0): Herzschlagfinale in Ichenhausen. Der FC Grün-Weiß sah bis zur sechsten Minute der Nachspielzeit wie der Verlierer aus. Manfred Glenk hatte die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss in Führung geschossen. Und das, obwohl sein Team ab der 68. Minute mit nur zehn Mann agieren musste. SCA-Spieler Michael Buhlig sah gelb-rot. Doch dann kam die 96. Minute und der nicht unverdiente Ausgleich durch Nihat Gjocaj.

(2:0): Für die heuer noch ungeschlagenen Schwarzbächler gab’s am Samstag einen Dreier gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Robert Konrad brachte Wiesenbach früh in Führung (4.). Tobias Karletshofer legte nach 26 Minuten noch einen drauf. In der Schlussphase wurde es dann noch hektisch. Zunächst verkürzte Nico Fritz auf 2:1 (88.). In der Nachspielzeit sah Max Dopfer auf Wiesenbacher Seite noch Gelb-rot.

(1:1): Auch gegen Gundelfingen gab es für die Truppe von Trainer Michael Finkel nichts zu erben. Dabei waren vor allem in Halbzeit eins Chancen vorhanden. Selbst die frühe Führung der Gäste durch Moritz Werner (15.) brachte die Zeller zunächst nicht aus der Bahn und sie erspielten sich ein Übergewicht. Lohn der Mühen war der Ausgleich durch Manuel Baur (29.). Ein Doppelschlag kurz nach der Pause – Bernhard Rembold traf per Elfmeter (53.) und Ghazi Askar aus dem Spiel heraus (55.) – kippte die Sache zugunsten der Gäste. Mesut Yildiz brachte den SVM zwar noch einmal heran (66.), doch in einer turbulenten Endphase erzielten die Gäste durch Emanuel Elias das vierte Tor (90.+4). Zuvor hatten die Zeller Kevin Jaut gelb-rot (85.) und Christian Kumschier glattrot (90.+3) gesehen.

(0:0): Auch der SC Altenmünster kann den TSV Offingen auf seinem Weg Richtung Meisterschaft nicht stoppen. Eine Halbzeit lang hielt der SCA ein 0:0. Doch dann schlug Offingen noch drei Mal zu. Dem 1:0 durch Spielertrainer Christoph Bronnhuber (52.) ließ zehn Minuten vor Schluss Andreas Bayr das 2:0 folgen und in Minute 84 stellte Joshua Deubler gar auf 3:0. Langsam fragt man sich: Wer soll den TSV Offingen noch schlagen?

(1:2): Langsam, aber sicher erlöschen die Kreisliga-Lichter bei Türk Spor. Neuerlich schaffte man es nicht, zu Punkten zu kommen. Dabei ging der Gastgeber gegen durchaus schlagbare Aislinger nach 17 Minuten durch Kadir Yalap mit 1:0 in Führung. Die Freude währte jedoch nur gut zehn Minuten. Dann glichen die Gäste durch Thomas Bronnhuber aus (26.). Und wiederum zehn Minuten später drehte Daniel Sailer mit dem 1:2 das Match vollends.

(1:1): Drei wahnsinnig wichtige Zähler erkämpfte sich der SVM im Landkreis Dillingen. Das 0:1 durch Phillipp Miller (5.) glich Thomas Schön noch vor der Pause aus (26.). Zweimal Michael Wieser (48./84.) brachten Mindelzell auf die Siegesstrasse. Das 2:3 durch Stefan Almis war nur Ergebniskosmetik (86.).

(1:2): Ein Unentschieden, das keinem so recht weiter hilft, gab es in Jettingen. Dabei spielten die Hausherren über 80 Minuten nur zu zehnt. Manuel Baumgärtner hatte direkt nach der Gästeführung durch Chris Salomon (9.) den roten Karton gesehen. Danach stellte Thomas Pillmeier gar auf 0:2 (11.). Doch nun schlug die Zeit des VfR. Zunächst schaffte Bernd Forster den Anschluss (19.) und kurz nach dem Wechsel gelang wiederum Forster den Ausgleich (48.). Grün-Weiß-Spieler Kadriu Kushtrim sah kurz vor Abpfiff noch gelb-rot (89.).

(0:1): Nach zwei Treffern durch Bernhard Rembold 21.) und Marco Gerold (64.) sah Gundelfingen schon wie der sichere Sieger aus. Doch die TSG gab nie auf und kam durch Arlind Berisha (68.) und Arlind Hoti (75.) zum verdienten Ausgleich. Am Ende war die TSG dem Sieg mit einem Lattentreffer näher als Gundelfingen.

(1:0): Im Derby vor mehr als 200 Zuschauern behielt der neue Tabellenzweite FCG verdient die Oberhand. Andreas Buchta brachte die Kreisstädter nach 35 Minuten in Führung. Nach dem Wechsel gab’s dann knallrot für FCG-Spieler Barbaro Casamayor-Bell. Doch Andreas Nerdinger machte den Sack zu (83.).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gaumeisterschaft_Bogen_Halle_201718_IMG_5655_2.tif
Schießen

Bogenschützen ermitteln ihre Gaumeister

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden