1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Dominante Frauen und ein Doppelsieger

Schießen

25.02.2019

Dominante Frauen und ein Doppelsieger

Copy%20of%20bumm_Oberegg.tif
2 Bilder
Siegerehrung des Schützenvereins Oberegg mit (von links) Gerhard Maier, Noah Schnitzler, Selina Maier, Carolin Dreher, Gabriele Biberacher, Petra Birle, Sabine Konrad und Sonja Weigele.

Wer sich bei den Meisterschaften in Oberegg und Oberwiesenbach durchsetzt

Im gemeinsamen Vereinslokal in Oberwiesenbach haben der Zimmerstutzen-Schützenverein Hubertus Oberegg und der Schützenverein Wisent Oberwiesenbach ihre Vereinsmeister und Schützenkönige gewürdigt. Zur 20. gemeinsamen Preisverteilung begrüßte Obereggs Vereinsvorsitzende Sonja Weigele die Mitglieder beider Vereine.

Die Hubertus-Schützen ermittelten ihre Besten aus 30 aktiven Schützen. Vereinsmeisterin wurde Petra Birle mit 88 Ringen. Die Dominanz der Frauen unterstrichen Platz zwei für Sabine Konrad (85) und Platz drei für Sonja Weigele (84). Vereinsmeister der Pistolenschützen wurde Gerhard Maier mit 93 Ringen. Er war damit der einzige Mann in der Siegerliste. Denn bei der Königsproklamation triumphierten mit Gabriele Biberacher (20 Teiler), Sabine Konrad (22) und Petra Birle (27 Teiler) wiederum drei Frauen. Die Schützenkönigin durfte sich von Schützenliesl Carolin Dreher die Kette umhängen lassen. Jugendmeisterin wurde Larissa Weilbach mit 82 Ringen, gefolgt von Noah Schnitzler (80) und Selina Maier (71). Jugendschützenkönigin wurde Selina Maier mit einem 26 Teiler.

Für Wisent Oberwiesenbach hieß der neue Vorsitzende Siegfried Konrad die Gäste willkommen. Er offenbarte, wer die Besten von insgesamt 33 Teilnehmern waren. Die Vereinsmeisterschaft sicherte sich Titelverteidiger Kai Rampp. Er siegte mit 96 Ringen vor Andreas Gänzer (93) und Fritz Probst (92). Den besten Tiefschuss setzte ebenfalls Kai Rampp. Er gewann mit seinem 15,3-Teiler den Königstitel und somit auch die Doppelmeisterschaft. Wurstkönig wurde Armin Moll mit einem 20,4-Teiler und Brezenkönig Peter Huber (42,4).

Insgesamt zehn und damit laut Schützenmeister Konrad „erfreulich viele“ Jungschützen schossen eine eigene Meisterschaft und die Königswürde aus. Jugendschützenkönig wurde Marcel Maier mit einem 71,9-Teiler vor Tobias Konrad (73,7) und Noah Schnitzler (81,0). Die Jugendvereinsmeisterschaft bei den Oberwiesenbachern gewann Tobias Konrad mit 85 Ringen vor Selina Maier (83) und Noah Schnitzler (74). (mle)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren