Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

Skisport

29.04.2015

Enges Rennen in der U21

Die erfolgreichen Nachwuchs-Skifahrer: (sitzend, von links) Samuel Hahn, Lena Grimm, Robin Öhler, Leon Laurer, Klara Frielinghaus (alle SC Burgau); (stehend, von links) Lena Riggemann (SC Ichenhausen), Konstantin Baier (SC Krumbach), Simon Kindig, Benedikt Remmele (SC Burgau) und Michael Riggemann (SC Ichenhausen).
Bild: Lothar Grimm

Junge Fahrer aus dem Landkreis beim Kids Cup ganz vorne dabei

Am vergangenen Freitag fand die Gesamtsiegerehrung des Schöffel Kids Cup 2015 im Bürgersaal in Stadtbergen statt. Unter den 180 Trainern und Betreuern waren aus dem Landkreis Günzburg Vertreter der Skiclubs Burgau, Ichenhausen und Krumbach, die auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken konnten.

Die Wertung nach fünf alpinen Skirennen von Januar bis März erfolgte nach dem Vorbild der Punktevergabe im Weltcup und sorgte bis zum letzten Renntag für Spannung. Die Siegerehrung nahmen der Zweite Bürgermeister Michael Simschek, die Sportbeauftragte des Landkreises Augsburgs Michaela Schuster sowie Markus Baumann vom Hauptsponsor vor.

Sieger in der Gesamtwertung aller Vereine wurde die DJK Leitershofen mit 605 Punkten, vor Königsbrunn (567) und Ichenhausen mit 455 Punkten. „Super, wir sind hoch zufrieden, der dritte Platz in der Gesamtwertung ist für uns ein hervorragendes Ergebnis“ sagte Herbert Bissinger, Spartenchef des SC Ichenhausen. Nur 18 Punkte fehlten dem SC Burgau als Vierter aufs Podium. „Wir haben eine tolle Saison hinter uns, der vierte Platz motiviert uns. Wir wollen und werden in der nächsten Saison versuchen, aufs Podest zu kommen“, sagte Flori Öhler, Jugendleiterin vom SC Burgau.

Sehen lassen konnten sich auch die Einzelresultate. In der Klasse U21 belegte Simon Kindig vom SC Burgau Rang eins, knapp vor Konstantin Baier vom SC Krumbach. Samuel Hahn freute sich über einen guten fünften Platz. Ebenfalls Rang zwei in dieser Altersklasse erreichte Tamara Bissinger vom SC Ichenhausen in ihrer letzten Rennsaison.

Zwei erste Plätze in den Altersklassen U16 männlich und weiblich konnten die Geschwister Michael und Lena Riggemann vom SC Ichenhausen feiern, jeweils Platz drei Teilnehmerfeld erreichten Benedikt Remmele und Lena Grimm vom SC Burgau. Bei den Schülern U14 dominierte Robin Öhler mit drei Einzelsiegen die Saison, einen starken dritten Platz erreichte Leon Laurer, beide SC Burgau, knapp vor Marcel Weiss aus Ichenhausen. Bei den Schülern U8 holte sich Klara Frielinghaus in ihrer zweiten Saison den dritten Platz, knapp vorbei am Podest fuhr Paula Dolze bei den Bambini mit Rang vier. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren