Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Gelungener Auftakt für Breitenthal

04.11.2017

Gelungener Auftakt für Breitenthal

Michaela Gestle bei ihrem Duell gegen Verena Stich.
Bild: Doris Burghard

Zwei Auftaktsiege in der Schwabenliga

Die Schießsaison in der Schwabenliga ist wieder eröffnet. Die Luftgewehrschützen des SV Breitenthal starten wie im Vorjahr in der Schwabenliga Mitte. Das Team setzt sich erneut aus Michaela Gestle (Weiler), Stefan Lutzenberger ( Aletshausen), Tobias Holzheu (Mohrenhausen) sowie Ramona und Michael Burghard ( Breitenthal) zusammen. Am ersten Wettkampftag kamen die Breitenthaler gleich in den Genuss eines Heimwettkampftages.

Im ersten Wettkampf mussten die Gastgeber gegen die SG Untermeitingen antreten. Auf Position eins war Michaela Gestle mit 384 Ringen erfolgreich gegen Michael Niefenecker (383). Ramona Burghard gewann ihr Duell mit 385 Ringen gegen Reinhold Zott (376). Auch Stefan Lutzenberger auf Position drei erkämpfte mit 387 Ringen gegen Simon Bauer (381) den Einzelpunkt. Michael Burghard trat gegen Benjamin Rott an und sicherte den vierten Einzelpunkt mit 378:375. In der Paarung fünf unterlag Tobias Holzheu mit 364 Ringen gegen Jürgen Fischer (369). So startete das Breitenthaler Team mit einem 4:1-Sieg in die Saison.

Im zweiten Wettkampf verlor Schützenlust Amberg gegen Frohsinn Mindelau mit 2:3. Der dritte Wettkampf bescherte der SG Untermeitingen die zweite Niederlage, nun gegen Schützenlust Amberg mit 2:3.

Im vierten Wettkampf musste der Gastgeber dann gegen Frohsinn Mindelau antreten. Auf den Positionen zwei und drei gingen die Einzelpunkte deutlich nach Breitenthal. Ramona Burghard schoss hervorragende 389 Ringe und ließ Simone Schaule (383) nicht den Hauch einer Chance. Auch Stefan Lutzenberger gelang ein gutes Ergebnis mit 387 Ringen gegen Verena Fleschhut (382). Auf Position vier machte es Michael Burghard bis zum Schluss spannend, doch er hatte das Glück auf seiner Seite und gewann den dritten Einzelpunkt mit 378 Ringen gegen Theresia Werner (377). In der Paarung fünf war Tobias Holzheu trotz einer Steigerung auf 373 Ringe chancenlos gegen Irmgard Fleschhut (383).

Am spannendsten lief der Wettkampf auf Position eins ab. Bereits von Anfang an waren die Schützinnen Michaela Gestle und Verena Stich gleichauf. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zog sich durch den kompletten Wettkampf und letztendlich durften beide Schützinnen mit 386 Ringen zum Stechschuss antreten. Auch hier benötigten die zwei Damen gleich vier Stechschüsse, um eine Entscheidung herbeizuführen. Die ersten drei Stechschüsse waren eine 10, im vierten schoss dann Michaela Gestle eine 9 und ihre Kontrahentin eine 10. Somit ging dieser Einzelpunkt nach Mindelau. Der Wettkampf endete dennoch mit 3:2 für Breitenthal. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren