Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Glink und Schweiger holen die Pokale

Tischtennis

08.01.2019

Glink und Schweiger holen die Pokale

Die Siegerehrung mit (von links) Nina Dietmayer, Johannes Miller, Birgit Kerler, Benjamin Schneider, Franziska Glink, Martin Schäffler, Alexander Schweiger, Felix Kretz, Gabi Prösel, Nico Schneider, Klara Kerler und Josef Kerler.
Bild: Tobias Glink

Mindelzell ermittelt seine besten Vereinsspieler

42 Tischtennisspieler haben um die klubintern zu vergebenden Pokale gekämpft. Vereinsmeister der Männer wurde Alexander Schweiger. Er schnappte sich vier Jahre nach seinem ersten Sieg zum zweiten Mal die Trophäe im Erwachsenenbereich. Bei den Frauen entwickelt sich Franziska Glink zur Seriensiegerin. Sie holte den Titel zum vierten Mal in Folge.

Die neun Teilnehmerinnen bei den Frauen kämpften in zwei Gruppen um einen Platz in der K.-o.-Runde. Das erste Halbfinale gewann Franziska Glink gegen Klara Kerler nach hartem Kampf im vierten Satz. Im zweiten Halbfinale setzte sich Kerstin Hofbaur klar 3:0 gegen die talentierte Nina Dietmayer durch. Nach einem spannenden und knappen Finale sicherte sich Franziska Glink in vier Sätzen den Titel. Den Bronze-Rang holte sich Klara Kerler durch ein 3:0 gegen Nina Dietmayer. Im Damen-Doppel siegten Klara Kerler/Nina Dietmayer vor Gabi Prösel/Birgit Kerler.

Die 33 Teilnehmer der Männer-Konkurrenz kämpften in Gruppen und anschließend in einer Zwischenrunde um den Einzug ins Halbfinale. Es gab einige knappe und intensive Spiele, dennoch zogen die Männer der ersten Mannschaft geschlossen ins Halbfinale ein. Im Generationenduell gegen Rudi Rothermel setzte sich Alexander Schweiger 3:0 durch. Im zweiten Halbfinale kam es zur Wiederholung des Vorjahres-Finales. Erneut besiegte Benjamin Schneider seinen jüngeren Bruder Nico klar 3:0. Zwischen Alexander Schweiger und Benjamin Schneider entwickelte sich ein sehenswertes Finale mit hochklassigen Ballwechseln. Nach vier Sätzen setzte sich Schweiger durch. Das Spiel um Platz drei gewann Nico Schneider gegen Rudi Rothermel ebenfalls 3:1.

Im Doppel-Endspiel setzten sich Martin Schäffler und Felix Kretz gegen Benjamin Schneider und Johannes Miller durch. (togl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren