Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

23.05.2015

Gute Zeiten, wenig Rennglück

Marc Neumann war zuletzt in Zolder unterwegs.
Bild: Ernst Mayer

Marc Neumann fährt in Belgien gut, doch an den Plätzen hapert’s

Nach dem schweren Wochenende am Lausitzring hat sich der Burtenbacher Motorradrennfahrer Marc Neumann bei den Rennen der IDM Superstock in Zolder ( Belgien) gut geschlagen. Das Rennglück war ihm aber auch diesmal nicht hold.

Neumann ging mit gutem Gefühl und einem gut eingestellten Motorrad von Startplatz 13 ins Rennen. Zu Beginn konnte er seine Bestzeit um eine Sekunde verbessern und einige Plätze gutmachen. Doch auf Platz zehn liegend verbremste er sich und musste die Auslaufzone nutzen. Mit guten Zeiten konnte sich noch auf den 14. Rang zurückkämpfen.

Im zweiten Rennen hatte der Burtenbacher keinen optimalen Start, aber er fuhr eine super erste Runde und kam als 13. auf die Start- und Zielgerade zurück. In der zweiten Runde konnte er gleich noch die schnellste Rundenzeit des ganzen Wochenendes fahren, doch in der dritten Runde musste er das Rennen wegen eines technischen Defekts frühzeitig abbrechen.

Derzeit testet er mit Actionbike auf dem Panonnia-Ring in Ungarn. Das Neumann Racing Team ist optimistisch für das nächste Rennen am 31. Mai auf dem Lausitzring mit der DTM. (em)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren