1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Kein Glück an den Ständen für Luftgewehr-Schützen

Bezirksliga

12.12.2019

Kein Glück an den Ständen für Luftgewehr-Schützen

Die Luftpistole-Mannschaft des SV Schützenblut Balzhausen entschied das Südderby gegen Aletshausen in der Bezirksliga klar für sich: (von links) Tobias Bader, Vladut-Ioan Dirlosan, Franz Mair und Thomas Kirschenhofer. Es fehlt Alexander Dachsel.
Bild: Verein

Wenige Ringe fehlen Bleichen und Ziemetshausen zu Siegen. Das Luftpistole-Südderby endet deutlich

Kein Glück hatten die heimischen Schützen zuletzt in der Luftgewehr-Bezirksliga. Beide Mannschaften aus der Region erlitten knappe Niederlagen nach einem Unentschieden in der Duellwertung. Der SV Bleichen musste auswärts bei Auerhahn Reinhartshausen antreten. Die Nummer eins der Bleicher, Isabel Birle, war dabei wegen Krankheit verhindert. So stand Tobias Stumpf auf der ersten Position. Und er machte seine Sache sehr gut. Mit einem deutlichen Duellsieg holte er den ersten Punkt für Bleichen (383:371).

Auf Position zwei ging es knapp zu. Sebastian Kober schoss sich im Duell gegen Katharina Bißle in der ersten Serie einen Vorsprung von fünf Ringen heraus. Diesen konnte der Bleicher ins Ziel retten, obwohl seine Gegnerin in den folgenden Serien aufholte (379:375). Die unteren beiden Paarungen gingen deutlich an die Gastgeber. Susanne König bezwang Philipp Kober mit 376:367. Mit 380 Ringen erzielte Sabrina Nerlinger ein respektables Resultat. Da konnte Bleichens Rafael Kober mit 369 nicht mithalten. So stand es nach Duellen 2:2. Also musste die Ringzahl über den Sieg entscheiden. Und hier lag Reinhartshausen mit 1502:1498 knapp vorne.

Auch der SV Ziemetshausen hatte einen Auswärtskampf. Für diese Mannschaft ging es zu Frisch auf Mittelneufnach. Dabei ging es auf fast allen Positionen knapp zu. Mit dem deutlichsten Rückstand unterlag Günter Wegner seiner Gegnerin Sabine Treutwein (372:378). Dünne Vorsprünge vor ihren Gegnern hatten die Ziemetshauser Sandra Baur (384:380) und Dominik Morgenroth (380:375). Um nur vier Ringe unterlag deren Mannschaftskameradin Claudia Räder Manuel Sattelmayer (376:372). So stand es auch in diesem Wettkampf nach Duellen 2:2. In der Ringwertung lag Mittelneufnach ebenfalls denkbar knapp vorne (1509:1508).

Kein Glück an den Ständen für Luftgewehr-Schützen

In der Tabelle der Sechsergruppe fiel Bleichen von Platz zwei auf Platz drei, Ziemetshausen von vier auf sechs.

In der Luftpistole-Bezirksliga stand ein Süd-Landkreisderby auf dem Plan. Schützenblut Balzhausen hatte die Schlossbergschützen aus Aletshausen zu Gast. Wirklich knapp ging es dabei nur in einem Duell zu. Balzhausens Franz Mair lag zum Ende des Wettkampfs nur zwei Ringe vor seinem Gegner Josef Bestler (343:341). Deutliche Vorsprünge vor ihren Duellpartnern hatten die Balzhauser Thomas Kirschenhofer (355:346) und Tobias Bader (362:354). Ihr Mannschaftskamerad Vladut Dirsolan lag sogar um mehr als zehn Ringe vor seinem Gegner (363:349).

Durch das Derbyergebnis bleibt Balzhausen auf Platz zwei der Tabelle in der Bezirksliga Gruppe 7. Aletshausen fiel in der Sechsergruppe von vier auf fünf.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren