Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Nächster Brocken für Raunau 2

18.11.2017

Nächster Brocken für Raunau 2

Bezirksoberliga:Schwere Aufgabenfür TSV-Handballer

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge reist die zweite Mannschaft der Raunauer Handballer am Samstagabend zum Tabellendritten Schwabmünchen. Anpfiff des Bezirksoberliga-Duells in der dortigen Sporthalle an der Grundschule ist um 18 Uhr.

Nach dem Gastspiel in der vergangenen Woche beim Topfavoriten in Haunstetten haben die Maisch-Schützlinge den nächsten dicken Brocken vor der Brust. „SMÜ“ steht aktuell mit 13:5 Punkten auf Platz drei der Bezirksoberliga-Tabelle und ist damit in Lauerstellung zum Augsburger Spitzenduo aus Haunstetten und Göggingen. Gerade zu Hause überzeugte das Team von Trainer Marcus Wuttke in dieser Saison.

Somit geht Raunau 2 sicherlich als Außenseiter in dieses Spiel. Aber angesichts der prekären Tabellensituation wird die Landesliga-Reserve nichts unversucht lassen, um auch in Schwabmünchen zu punkten. Mut machen die ersten 40 Minuten der Partie gegen Haunstetten, als man trotz fehlender Wechselmöglichkeiten dem Favoriten Paroli bieten konnte. Wie die genaue Aufstellung der „Zweiten“ an diesem Wochenende aussieht, wird sich erst nach dem Abschlusstraining zeigen. Da die Raunauer A-Jugend aber spielfrei in der Landesliga hat, dürften wieder einige Talente den Kader der Reserve verstärken.

Die Frauen des TSV warten derweil immer noch auf ihren zweiten Sieg in dieser Bezirksoberliga-Saison. Ob das ausgerechnet an diesem Samstag beim BHC Königsbrunn (19.45 Uhr) gelingt, ist fraglich. Die Königsbrunnerinnen konnten zuletzt zwei Siege in Folge einfahren und stehen aktuell auf Platz fünf der Tabelle. Die Raunauerinnen dagegen waren im jüngsten Heimspiel gegen die TSG Augsburg weitgehend chancenlos und liefen die gesamte Partie über einem Rückstand hinterher. Auch dass die Mannschaft nach wie vor keinen festen Trainer hat, verbessert die Lage nicht gerade. Vielleicht gibt der Blick auf das Derby am letzten November-Wochenende gegen den VfL Günzburg II ja einen Motivationsschub. (zg, sial)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren