1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. SV Breitenthal rutscht aus den Aufstiegsrängen

Luftgewehr

15.01.2020

SV Breitenthal rutscht aus den Aufstiegsrängen

Michaela Gestle

Der Schwabenligist kann mit dem Tabellenführer nicht mithalten und zeigt sich beim Heimkampf schwach

Breitenthal Das neue Jahr begann für den Schützenverein 1886 Breitenthal mit dem zweiten Heimkampf der Saison in der Luftgewehr-Schwabenliga. Der erste Gegner war dabei Frohsinn Binswangen. Die Schützin Ramona Burghard erzählt: „Schnell wurde klar, dass dies ein Wettkampf auf sehr niedrigem Niveau werden würde. Kein Schütze beider Mannschaften konnte an seine gewohnte Leistung anknüpfen und dennoch wurde es ein Kopf-an-Kopf-Rennen“. Auf allen Positionen ging es ständig hin und her und es blieb spannend bis zum letzten Schuss. So zum Beispiel auf Position drei. Dort gewann Breitenthals Stefan Lutzenberger sein Duell gegen Annika Wiedemann mit nur einem Ring Vorsprung (378:377). Vorsprünge von jeweils drei Ringen erarbeiteten sich die Breitenthaler Michaela Gestle (381:378) und Michael Burghard (379:376). Ramona Burghard musste ihren Punkt knapp abgeben (380:384). Der deutlichste Abstand in den engen Duellen lag zwischen dem 1886er Tobias Holzheu und seinem Gegner Alexander Lachenmayr. Holzheu schoss nur mit 87 Ringen aus und verlor das Duell mit 357:363. Trotzdem stand am Ende ein 3:2-Sieg für Breitenthal.

Im zweiten Wettkampf ging es gegen den Tabellenführer, die Wörnitzschützen aus Wechingen. „Wir konnten unsere Leistung verbessern, aber es reichte nicht zum Sieg“, kommentiert Ramona Burghard. Bei dieser Begegnung wurde Michael Burghard ausgewechselt. Für ihn trat Julia Seitz an. Sie lieferte mit 380 Ringen zwar eine solide Leistung, musste sich aber trotzdem ihrer Duellgegnerin Katharina Kuhn (384) geschlagen geben. Tobias Holzheu konnte sich im Vergleich zum ersten Durchgang deutlich steigern. Er gewann sein Duell mit 375:369. Auch Ramona Burghard verbesserte sich stark und holte mit 388:386 einen zweiten Punkt für Breitenthal. Dann allerdings verlor Stefan Lutzenberger sein Duell gegen Thomas Groß relativ knapp mit 378:383. So kam alles auf den Zweikampf zwischen Michaela Gestle und Katja Schröppel an. Schröppel war schneller fertig und legte 386 Ringe vor. Gestle blieb bis zum 35. Schuss gleichauf. Dann aber konnte sie dem Druck nicht mehr standhalten und schoss mit 382 Ringen aus. So ging der Wettkampf mit 2:3 verloren.

Durch diese Ergebnisse rutschten die Breitenthaler in der Tabelle von Platz zwei auf Platz drei. Nur die beiden obersten Plätze berechtigen zur Teilnahme am Aufstiegsschießen zur Bayernliga. Aber es folgen noch zwei Wettkampftage bis zum 1. März. (mgh)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren